Sie befinden sich hier: Home / Blog/ Auto / KFZ-Steuerreform: 2021 steigt die KFZ-Steuer für bestimmte Fahrzeuge

KFZ-Steuerreform: 2021 steigt die KFZ-Steuer für bestimmte Fahrzeuge

KFZ-Steuerreform-2021

Die KFZ-Steuerreform 2021 ist eine beschlossene Sache. Laut einem aktuellen Gesetzesentwurf sollen Fahrzeuge mit einem hohen CO2-Ausstoß ab dem nächsten Jahr höher besteuert werden.1 Wer ein Elektroauto besitzt oder in naher Zukunft ein entsprechendes Fahrzeug kaufen möchte, soll nach den Plänen der Bundesregierung noch bis Ende 2030 von der Kfz-Steuer befreit werden. Die Bundesregierung möchte mit dem Beschluss einen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels leisten.

Wie hoch ist die Kfz-Steuer nach der Steuerreform?

Die Höhe der Kfz-Steuer richtet sich nach zwei Faktoren. Die erste Bemessungsgrundlage ist der Hubraum des Kraftfahrzeugs. Pro 100 Kubikzentimetern soll sich die Kfz-Steuer um jeweils 2,00 Euro erhöhen, wenn es sich bei dem Fahrzeug um einen Benziner handelt. Wird das Kfz mit einem Dieselmotor betrieben, fallen für 100 Kubikzentimeter 9,50 Euro.

Beispiel 1

Ein Fahrzeug (Benzinmotor) hat einen Hubraum von 2998 Kubikzentimeter. Die Kfz-Steuer, die sich auf den Hubraum bezieht, berechnet sich nach der Steuerreform wie folgt: 30 x 2,00 Euro = 60,00 Euro. Würde es sich bei dem Fahrzeug um einen Diesel handeln, ergäbe sich die folgende Rechnung: 30 x 9,50 Euro = 285 Euro. Deshalb ist es wichtig, sich vorher Gedanken zu machen, ob Sie sich ein Benziner oder ein Dieselfahrzeug kaufen sollten.

Zusätzlich zu der Kfz-Steuer, die an dem Hubraum eines Kraftfahrzeugs bemessen wird, erhebt der Staat nach der KFZ-Steuerreform einen CO2 Aufschlag, der in 20er Schritten festgelegt wird. Nach den Plänen der Bundesregierung soll sich die Erhöhung der Kfz-Steuer auf jedes zusätzliche Gramm beziehen. Im Einzelnen wirkt sich die Erhöhung wie folgt aus:

CO2-AusstoßEuro pro Gramm
95 - 115 Gramm pro Kilometer2,00€/Gramm
115 - 135 Gramm pro Kilometer2,20€/Gramm
135 - 155 Gramm pro Kilometer2,50€/Gramm
155 - 175 Gramm pro Kilometer2,90€/Gramm
175 - 195 Gramm pro Kilometer3,40€/Gramm

Ab einem CO2-Ausstoß von 195 Gramm pro Kilometer soll jedes Kraftfahrzeug mit einem Betrag von 4,00 Euro besteuert werden.

Beispiel 2

Das Fahrzeug hat einen CO2-Ausstoß von 232 Gramm pro Kilometer. Der CO2-Aufschlag ermittelt sich wie folgt:

CO2-AusstoßCO2-Aufschlag
96 - 115 Gramm20 x 2,00 Euro = 40 Euro
116 - 135 Gramm20 x 2,20 Euro = 44,00 Euro
136 - 155 Gramm20 x 2,50 Euro = 50,00 Euro
156 - 175 Gramm20 x 2,90 Euro = 58,00 Euro
176 - 195 Gramm20 x 3,40 Euro = 68 Euro
196 - 232 Gramm36 x 4,00 Euro 144,00 Euro

Der CO2-Aufschlag beträgt insgesamt 404,00 Euro. Hierzu muss noch der Anteil gerechnet werden, der sich auf den Hubraum bezieht. Bei einem Hubraum von 2998 Kubikzentimetern beträgt die Kfz-Steuer 60 Euro, wenn das Fahrzeug einen Benzinmotor hat. Die Kfz-Steuer beträgt in diesem Fall 464,00 Euro.

Für ein Fahrzeug mit Dieselmotor ergibt sich nach der Anhebung der Kfz-Steuer der folgende Betrag: 285 Euro + 404 Euro = 689 Euro.

Welche Kraftfahrzeuge werden besonders hoch besteuert?

Von der Erhöhung der KFZ-Steuer sollen alle Neuwagen betroffen sein, die mehr als 95 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen. Ein Fahrzeughalter, der mit seinem Fahrzeug unterhalb dieses Emissionswerts liegt, soll mit einem Steuerbonus von 30 Euro für maximal fünf Jahre belohnt werden.

Insbesondere Fahrzeuge mit einer starken Motorleistung und SuV’s sind von der KFZ-Steuerreform betroffen. Für kleinere Fahrzeuge ändert sich nach Einführung der KFZ-Steuerreform nichts.

Welche Ziele verfolgt die Bundesregierung mit der KFZ-Steuerreform?

Die Erhöhung der KFZ-Steuer soll zu einer Senkung der Vekehrsemissionen beitragen. Deshalb möchte die Bundesregierung mit der KFZ-Steuerreform den Verkauf verbrauchsarmer Pkws unterstützen.

Steuerreform 2021 soll die Verkehrsemissionen senken

Nach den Plänen der Bundesregierung soll die KFZ-Steuerreform zum 01. Januar 2021 in Kraft treten. Neben der bekannten Besteuerung nach dem Hubraum eines Fahrzeugs führt die Bundesregierung ab dem Jahr 2021 eine CO2-Abgabe ein, die bei einem CO2-Ausstoß von 95 Gramm pro Kilometer beginnt. Die Steuer erhöht sich mit jedem weiteren Gramm Kohlenmonoxid, das ausgestoßen wird. Liegt der Wert bei über 195 Gramm, werden für jedes Gramm 4,00 Euro Steuer berechnet.

Von der Neuregelung der KFZ-Steuer sind Autos mit einer starken Motorleistung betroffen. Für Fahrzeuge, die weniger als 95 Gramm pro Kilometer ausstoßen, soll sich nach den derzeitigen Plänen nichts ändern. Besitzer von Elektroautos sollen noch bis Ende 2030 von der Zahlung der Kfz-Steuer befreit sein.

Die Bundesregierung möchte mit der KFZ-Steuerreform eine Senkung der Verkehrsemissionen erreichen. Mit dem Gesetzesentwurf möchte man dazu beitragen, dass der Klimawandel in Schranken gehalten wird. Der Verkauf verbrauchsarmer Autos soll gestärkt werden.

Mein Name ist Jörg Fockenbrock. Ich schreibe Texte und Bücher. Meine Freizeit verbringe ich am liebsten an der frischen Luft. Ich liebe weite Wanderungen und treffe mich gerne mit  Freunden und Bekannten. Als freiberuflicher Autor schreibe ich für creditSUN leidenschaftlich gerne Texte über alle möglichen Wirtschafts- und Finanzthemen.

Kategorien

Banner Autokredit