Was ist eigentlich die Schufa?

Bei der Kreditprüfung spielt sie eine entscheidende Rolle und wer einen negativen Eintrag hat, bekommt nur sehr schwer einen Kredit: Die Schufa-Auskunft. Aber wer ist die Schufa eigentlich und was sagt der Schufa-Score aus?

Die „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“ – kurz: Schufa – ist die größte Wirtschaftsauskunftei in Deutschland. Sie sammelt und speichert von jedem deutschen, geschäftsfähigen Konsumenten neben personenbezogenen Daten v.a. relevante Informationen über Konten, laufende Verträge, Rechnungen sowie Zahlungsverhalten. Diese bleiben in der Regel drei Jahre lang gespeichert. Über einen bestimmten Algorithmus ermittelt die Schufa aus den vorliegenden Daten für jeden Verbraucher einen Wert, den sogenannten Schufa-Score, der die Kreditwürdigkeit prognostiziert bzw. ein Indiz für die Ausfallwahrscheinlichkeit darstellt. Der Schufa-Score entspricht einem Wert zwischen 0 und 1.000, wobei ein hoher Wert eine sehr gute Bonität und ein niedriger Wert eine schwache Bonität bedeutet. Etwa 65 Millionen Bundesbürger sind bei der Schufa mit entsprechenden Daten erfasst.

Banken nutzen den Schufa-Score bei der Kreditprüfung, um die Bonität, also die Fähigkeit, den Kredit planmäßig zurückzahlen zu können, möglichst realistisch einschätzen zu können. Der Schufa-Score nimmt Einfluss auf den Zinssatz, den ein Kreditnehmer bei der Bank bekommt. Allerdings ist er nicht alleine ausschlaggebend für die Kreditentscheidung und die Konditionen. Bei traditionellen Banken beispielsweise spielen weiche Faktoren wie der Eindruck, die persönliche Vertrauenswürdigkeit oder die bisherigen Erfahrungen mit dem Kunden eine nicht zu unterschätzende Rolle.
Wenn Sie Ihren Schufa-Score nicht kennen, können Sie einmal pro Jahr sogar kostenlos eine Schufa-Selbstauskunft einholen. Die sogenannte „Datenübersicht nach § 34 BDSG“ gibt Ihnen Auskunft über alle Daten, die die Schufa über Sie gespeichert hat. Die Selbstauskunft können Sie einfach über das ausgefüllte Bestellformular bei der Schufa anfordern. Wenn Sie vorhaben, in naher Zukunft einen Kredit zu beantragen, ist es sogar ratsam, vorher Ihre Schufa-Daten in Erfahrung zu bringen. Denn nach § 35 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) haben Sie die Möglichkeit, ggf. veraltete oder falsche Informationen korrigieren oder sperren zu lassen und können so verhindern, dass Sie fälschlicherweise schlechtere Kreditkonditionen erhalten. Um eine Löschung oder Änderung von Daten zu veranlassen, genügt ein formloses Schreiben an die Schufa, mit der Aufforderung und einer kurzen Erläuterung des korrekten Sachverhalts.

In der Regel fragen Banken bei einer Kreditanfrage immer den Schufa-Score des potentiellen Kunden ab. Bei Online-Krediten wird die Schufa-Auskunft teils sogar in Echtzeit während des Online-Antragsprozesses abgefragt. Die Information, dass ein Kunde bei seiner Bank einen Kredit angefragt hat, wird bei der Schufa als „Anfrage Kreditkondition“ gespeichert. Diese wirkt sich nicht auf den Schufa-Score aus.

Beim sogenannten Schweizer Kredit wird keine Schufa-Auskunft eingeholt. Damit stellt der Schweizer Kredit eine Ausnahme dar. Zwar wird auch beim Schweizer Kredit die Bonität des Antragstellers im Rahmen der Kreditprüfung anhand der Angaben im Kreditantrag sowie der Gehaltsnachweise ermittelt. Allerdings kann es beim Schweizer Kredit nicht passieren, dass der Kreditantrag abgelehnt wird, nur weil man möglicherweise einmal vergessen hat, seine Telefonrechnung pünktlich zu bezahlen. Wie der Name schon sagt, wird der Schweizer Kredit nicht von Deutschen Kreditinstituten vergeben, sondern meist von Banken, die in der Schweiz ansässig sind.

Wie kommt es eigentlich zu einem negativen Schufa-Eintrag?

Jeder zehnte Verbraucher in Deutschland hat heute mit Negativ-Merkmalen in der Schufa zu kämpfen. Egal, ob man ein neues Konto eröffnen, einen Kredit abschließen oder seinen Mobilfunkanbieter wechseln will – eine negative Schufa kann einem schnell einen Strich durch die Rechnung machen. Viele wissen dabei gar nicht, wie es genau zum Negativ-Eintrag kommt und so [...]

Was muss ich bei einem Onlinekredit beachten?

Noch nie waren Kredite so günstig wie jetzt. Genau deshalb nutzen viele Verbraucher jetzt die Gelegenheit, um lang geplante Vorhaben mit Hilfe einer günstigen Finanzierung endlich zu realisieren. Dabei fallen v.a. die zinsgünstigen Angebote von Online-Direktbanken ins Auge. Wenn Filialbanken für einen Ratenkredit mit kurzer  Laufzeit oft 7 Prozent oder mehr an Zinsen verlangen, werben [...]

Verbesserte Bedingungen für Kreditumschuldungen

In den letzten Jahren ist das Zinsniveau so stark gefallen, dass die Anzahl der Konsumentenkredite rasant gestiegen ist. Gemäß der Deutschen Bundesbank ist der durchschnittliche effektive Jahreszins in Deutschland bei Konsumentenkrediten mit einer anfänglichen Zinsbindung von 1 - 5 Jahren im Dezember 2016 auf 4,4% gefallen (Quelle: Deutsche Bundesbank Zinsstatistik 01.02.2017). Bei Konsumentenkrediten mit Laufzeiten [...]

Wie die Bonität verbessert werden kann

Eine gute Bonität kann sich in vielen Lebensbereichen vorteilhaft auswirken. So haben Verbraucher mit guter Bonität beispielsweise bessere Chancen auf einen Bankkredit, müssen weniger Zinsen zahlen, erhalten mit höherer Wahrscheinlichkeit den Zuschlag für eine neue Wohnung oder das Angebot für den Ratenkauf beim Händler. Doch viele Menschen wissen gar nicht, wie kreditwürdig sie eigentlich sind. [...]

Privatkredit oder Kredit von privat?

Der Begriff „Privatkredit“ wird oft missverständlich verwendet. Banken und Sparkassen sprechen vom Privatkredit, wenn ein klassischer Ratenkredit von der Bank an eine Privatperson vergeben wird. Mit „privat“ wird also der Verwendungszweck, respektive die Zielgruppe definiert. Demgegenüber handelt es sich beim Privatkredit im Zusammenhang mit Online-Kreditmarktplätzen um einen Ratenkredit, der von einer Privatperson vergeben wird. Operativ [...]

Vorsicht bei der Null-Prozent-Finanzierung

Auf den ersten Blick klingt sie fair, transparent und bequem: Die Null-Prozent-Finanzierung. Insbesondere größere Möbelhäuser oder Elektro-Fachmärkte preisen ihren Kunden zu bestimmten Produkten oder für eine begrenzte Zeit Kredite für lau an. Doch zu verschenken hat keiner etwas. Jedes Unternehmen muss wirtschaftlich arbeiten. Mit einem Kredit, der tatsächlich zinslos vergeben wird, würde ein Kreditgeber Verluste [...]

Diese Fehler sollten Sie beim Kreditantrag vermeiden

Wer sich eine größere Summe Geld leihen muss, kann bei seiner Bank einfach einen Kredit beantragen und sich dank des aktuellen Niedrigzinsniveaus günstige Konditionen sichern. Das klingt einfach. Allerdings ist die Gefahr groß, beim Abschluss eines Kreditvertrages in die ein oder andere Falle zu tappen. Worauf Kreditantragsteller achten sollten und welche Fehler unbedingt vermieden werden [...]

Mit einer Umschuldung bares Geld sparen

Das anhaltende Niedrigzinsniveau hat auf dem Kreditmarkt in Deutschland für einen gewaltigen Anstieg gesorgt. Immer mehr Deutsche nehmen einen günstigen Ratenkredit auf, um damit ihre Wünsche zu erfüllen. Das ist auch nicht verwunderlich, da Ratenkredite aktuell teils mit unter zwei Prozent Zinsen beworben werden – entsprechende Bonität und positive SCHUFA vorausgesetzt. Auch Kreditnehmer, die aktuell [...]

Wie Sie auch bei schlechter oder negativer SCHUFA einen Kredit bekommen

Wer einen Kredit benötigt, jedoch einen schlechten SCHUFA-Score oder gar einen negativen SCHUFA-Eintrag hat, wird bei seiner Hausbank meist abgelehnt. Das ärgert viele Verbraucher, manche reagieren sogar emotional und lassen Ihren Frust am Bankberater aus, da sie die Kreditablehnung als persönliche Abwertung interpretieren. Doch objektiv betrachtet ist eine Kreditablehnung nichts Verwerfliches. Der Antragsteller erfüllt schlicht [...]

Überschuldung? Nein Danke!

Mit diesen Tipps können Sie einer Überschuldung ganz einfach vorbeugen Die Anzahl der überschuldeten Haushalte in Deutschland ist immer noch auf einem konstant hohen Niveau. Zwar ist die Arbeitslosigkeit leicht rückläufig und die Zahl der Insolvenzeröffnungen im Vergleich zu den Vorjahren gesunken. Dennoch handelt es sich angesichts von 3,36 Mio. überschuldeten Haushalten um ein anhaltendes [...]