Zinsersparnis durch vorzeitige Kreditablösung und Umschuldung

Umschulden_Zinsen

Umschuldungskredit zur vorzeitigen Kreditablösung

Mit einem Umschuldungskredit ist es möglich, bereits bestehende –eventuell teurere – Kredite abzulösen. Insbesondere bei der Umschuldung von Dispo- oder Ratenkrediten mit hohen Zinssätzen sind hier teils deutliche Zinsersparnisse möglich. Zugleich bietet sich eine Umschuldung an, wenn mehrere Kredite zu einem Neuen zusammengefasst werden sollen.

Zinsersparnisse durch Umschuldung

Der Umschuldungskredit ist insbesondere bei Kreditverträgen mit langer Laufzeit eine Möglichkeit auch nach der Aufnahme eines Kredites und während dessen Laufzeit Geld einzusparen.

Mit der Länge der Kreditlaufzeit steigt das Risiko, dass sich das herrschende Zinsniveau verändert. Wurde der ursprüngliche Kredit zu hohen Zinssätzen abgeschlossen, dann können Kreditnehmer bei sinkenden Zinsen durch Umschuldung des noch bestehenden Restkredites von diesen profitieren.

Diese Art der Umschuldung kommt insbesondere bei Kreditverträgen mit hohen Darlehensbeträgen und langen Laufzeiten – wie zum Beispiel einer Immobilienfinanzierung – zum Tragen.

Einen Kredit umschulden kann sich aber auch bei anderen Kreditarten – wie z. Bsp. einem Dispokredit – durchaus lohnen, denn die Zinssätze bei der Inanspruchnahme eines Dispositionskredites sind bei den Banken in der Regel besonders hoch. Bei regelmäßiger Inanspruchnahme wird sich eine Umschuldung fast immer als die kostengünstigere Alternative herausstellen. Bevor ein Kredit umgeschuldet wird, sollte man jedoch die mögliche Ersparnis genau kalkulieren. Dazu zählt insbesondere, die Ersparnis durch den niedrigeren Zinssatz den etwaigen Kosten gegenüberzustellen.