Sie befinden sich hier: Home / Blog/ Auto / Wohnmobil oder Wohnwagen – Welches Fahrzeug ist das Richtige für Sie?

Wohnmobil oder Wohnwagen – Welches Fahrzeug ist das Richtige für Sie?

Wohnmobil oder Wohnwagen

Ein Wohnmobil oder Wohnwagen zu besitzen ist wohl für viele einfach eine Lebenseinstellung bzw. eine Leidenschaft. Diese ist, vor allem wenn man neu dabei ist, oftmals mit einigen Fragen verbunden. Vor dem Kauf empfehlen wir Ihnen erst einmal ein Wohnmobil oder Wohnwagen anzumieten, um zu schauen, ob Camping etwas für Sie ist. Im folgenden Beitrag zeigen wir Ihnen auf, welche Variante für Sie besser geeignet ist.

Was sind die Unterschiede zwischen Wohnmobil und Wohnwagen?

Der wohl größte und wichtigste Unterschied zwischen Wohnwagen und Wohnmobil ist, dass ein Wohnwagen, auch Caravan genannt, keinen eigenen Motor besitzt. Das setzt voraus, dass Sie ein eigenes Fahrzeug mit Anhängerkupplung besitzen müssen. Die Innenausstattung, variiert natürlich je nach Modell, ist jedoch bei beiden Typen relativ identisch. So lassen sich meistens eine kleine Kochecke, ein Sanitärbereich (Toiletten, Waschbecken, etc.) und ein Schlafplatz vorfinden. In puncto Ausstattung nehmen sich die beiden also nicht sonderlich viel.

Eigenschaften eines Wohnwagens

Die Eigenschaften eines Wohnwagens sind ziemlich überschaubar. So hat ein solches, wie bereits erwähnt, keinen Motor. Somit ist das Anhängen an ein motorisiertes Fahrzeug unabdingbar. Des Weiteren sind Wohnwagen in den meisten Fällen mit einer Auflaufbremse ausgestattet. Dies wiederum sorgt bei abrupten Bremsmanövern für Sicherheit, da das Mobil nicht droht, auf das Zugfahrzeug aufzuprallen. Der Wohnwagen selbst besteht meistens aus einem Aluminium Blech, oder aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Außerdem hat ein Wohnwagen durchschnittliche Maße von 2-3m Breite und bis zu 4,50m Länge.

Eigenschaften eines Wohnmobils

Ein Wohnmobil ist in der Regel etwas größer als ein Wohnwagen, jedoch auch manchmal nicht so geräumig. Das liegt natürlich nicht zuletzt daran, dass ein Wohnmobil noch Platz für die Fahrer und Mitfahrer bieten muss, die bei einem Wohnwagen im Auto sitzen. Aus diesem Grund befindet sich bei einem Wohnmobil der Schlafplatz oft über dem Führerhaus. Dieser Schlafbereich ist meistens für zwei Personen ausgelegt. Außerdem gilt es bei einem Wohnmobil zwischen zwei unterschiedlichen Typen zu unterscheiden. So gibt es zum einen die teilintegrierten Wohnmobile und noch die vollintegrierten Wohnmobile. Vollintegrierte Wohnmobile fallen meistens durch eine senkrecht abfallende Windschutzscheibe auf. Teilintegrierte Wohnmobile sind solche, bei denen ein zusätzliches Gestell, auf dem das Wohnsegment aufgebaut ist, an die Fahrerkabine angehangen wurde.

Kann man ein Wohnmobil und ein Wohnwagen mit einem Führerschein der Klasse B führen?

Ein Wohnmobil mit einer Gesamtmasse von bis zu 3,5t, darf regulär mit dem Führerschein der Klasse B befahren werden. Sobald ein Wohnmobil dieses Gewicht überschreitet, ist ein Führerschein der Klasse C1 oder C von Nöten. Wenn Sie ein Wohnmobil mit dem falschen Führerschein fahren, drohen Geld- und Freiheitsstrafen. Bei einem Wohnmobil ist es jedoch durchaus interessant, wann Sie Ihren Führerschein erworben haben. So beinhaltet der Führerschein der alten Klasse 3 bereits den C1, womit Sie Fahrzeuge von bis zu 7,5t führen dürfen. Dies gilt auch, wenn der alte, rosa Führerschein bereits in eine neue Chipkarte umgewandelt wurde. Die Rechte bleiben weiterhin bestehen. Diese Sonderrechte gelten übrigens für alle, die ihren Führerschein vor 1999 gemacht haben.

Bei einem Wohnwagen sieht das ganze relativ ähnlich aus. Hier liegt die Beschränkung jedoch bei 750kg, mehr darf ein Anhänger nicht wiegen, wenn man ihm mit einem Klasse B Führerschein ziehen möchte. Außerdem darf die zulässige Gesamtmasse, d.h. Hänger und Auto mitsamt Gepäck, Personen, etc. auch hier nicht 3,5t überschreiten. Wenn man diesen Grenzwert mit seinem Anhänger überschreitet, ist ein Führerschein der Klasse B96 bzw. BE notwendig.

Vor- und Nachteile von einem Wohnmobil und einem Wohnwagen

Wie so oft bietet die eine Variante Vorteile gegenüber der anderen und umgekehrt. Damit Sie einen groben Überblick haben, hier einmal Vor- und Nachteile des Wohnmobil und Wohnwagen.

Wohnwagen

VorteileNachteile
Unabhängigkeit am Urlaubsortteilweise herausforderndes Fahren
leichte Pflegeoftmals Erweiterung des Führerscheins nötig
geringerer Wartungsaufwand• ggf. Garage notwendig, wenn der Wohnwagen nicht oft genutzt wird
geringere Kosten

Wohnmobil

VorteileNachteile
das Fahren selbst ist leichterteurer als ein Wohnwagen; sowohl Anschaffungs- als auch Instandhaltungskosten
kaum Komplikationen mit dem Führerscheinweniger Mobilität am Urlaubsort; evtl. ein Mietwagen von Nöten
Reisedauer oft kürzer; weniger rechtliche Geschwindigkeitseinschränkungen

Welches Fahrzeug eignet sich für Sie am besten?

Ein Wohnmobil oder Wohnwagen kann für viele einen Lebenstraum bedeuten. Nicht nur die Unabhängigkeit, die an ein Wohnmobil oder Wohnwagen gebunden ist, lockt viele an, sondern auch das eigene Feeling, sein Ferienhaus immer dabei zu haben. Wenn Sie sich jetzt zwischen einem Wohnmobil oder Wohnwagen entscheiden müssen, stellen Sie sich folgende Fragen: Wie hoch sind Ihre finanziellen Mittel? Wie gut ist Ihr Fahrverhalten? Welchen Führerschein benötigen Sie?

Generell lässt sich sagen, dass ein Wohnwagen weniger Aufwand und geringere Kosten bedeutet, jedoch für manche nicht das gleiche Feeling wie ein Wohnmobil hat. Deswegen liegt die letztendliche Entscheidung zwischen Wohnmobil und Wohnwagen bei Ihnen und wir hoffen sehr, dass wir Ihnen mit unseren Informationen helfen konnten.

Ich heiße Quang Lam und arbeite bei der Hegner Möller GmbH als Marketing Director. Ich interessiere mich sehr stark für die Themen Finanzen und Sport. In meiner Freizeit gehe ich gerne laufen und betreibe auch einen Laufblog. Ich schreibe für den creditSUN Blog nur über die Themen, die mich auch wirklich interessieren.

Kategorien

Banner Autokredit