Sie befinden sich hier: Home / Blog/ Auto / Wohnwagen kaufen – So gelingt die Finanzierung für Ihren Wohnwagen

Wohnwagen kaufen – So gelingt die Finanzierung für Ihren Wohnwagen

Wohnwagen kaufen und finanzieren

Ein Wohnwagen zu kaufen, ist für viele Menschen ein absoluter Wunschtraum. Immer mehr andere Reiselustige haben inzwischen die Vorteile des mobilen „Eigenheims“ für sich erkannt. Ein Wohnwagen sollte viel Platz und Komfort bieten. Die Preisspanne für Wohnwagen reichen von günstig bis extrem teuer. Daher sollten Sie sich vor dem Kauf Ihres Wohnmobils Gedanken machen über den Zweck und Ihren Anforderungen. Worauf Sie beim Kauf eines Wohnmobils achten sollten und wie realisieren Sie die Finanzierung? Im folgenden Artikel geben wir Ihnen Tipps, was sie alles beachten sollten.

Erfüllen Sie sich den Traum von Freiheit mit einem Wohnwagen

Camping erfreut sich seit Jahren zunehmender Beliebtheit und das nicht zuletzt, aufgrund der scheinbar grenzenlose Freiheit. Vielmehr achten die Menschen in Zeiten des Klimawandels und der stetig steigenden Preise für Pauschalreisen ins Ausland, vermehrt darauf, sich ihre Selbstbestimmtheit wieder zurückzuholen. Und wie sollte das besser gehen, indem Sie sich ein Wohnmobil kaufen, um mit diesem, wenn es der Wunsch ist, die ganze Welt zu bereisen. Wenn auch Sie mit dem Gedanken spielen, einen Wohnwagen zu kaufen, dann sollten Sie vor dem Kauf unbedingt einige wichtige Punkte beachten.

Ein neuer oder ein gebrauchter Wohnwagen?

Wenn Sie ein Wohnwagen kaufen möchten, dann stellt sich im ersten Schritt erst einmal die Frage nach gebraucht oder neu. Denn die Anschaffungskosten für einen Wohnwagen sind nicht zu verachten. Im Internet gibt es eine Vielzahl an Händler, die sich auf den Verkauf von Wohnmobilen jeglicher Art und jeglichem Zustand, spezialisiert haben. Wenn Sie einen Wohnwagen kaufen möchten, durch z.B. einen Privatverkäufer vor Ort, dann dürfen Sie auf keinen Fall das Durchgehen einer entsprechenden Checkliste versäumen:

  • Wie sieht der optische Zustand des Wohnwagens aus?
  • Wie Kilometer an Laufleistung hat das Fahrzeug bereits?
  • Sind erkennbare Schäden vorhanden?
  • Handelt es sich eventuell um einen Unfallfahrzeug?
  • Wie ist die Ausstattung des Innenraums?
  • Wurde das Wohnmobil regelmäßig gewartet? (Scheckheft?)
  • Sind die Einbauten alle bereits vom TÜV abgenommen?

Sollten Sie selber nicht vom Fach sein und nur über wenig Erfahrung verfügen, ist es Ihnen auf jeden Fall anzuraten, einen Profi hinzuziehen und das Fahrzeug sogar gegebenenfalls beim TÜV vorzustellen. Bedenken Sie die Anschaffungskosten, dann sollten Sie sicherstellen, dass das Fahrzeug auch wirklich sein Geld wert ist, was Sie bezahlen sollen.

Ein Wohnmobil zu kaufen ist keine kleine finanzielle Angelegenheit und nur die wenigsten Menschen, haben das Geld hierfür unterm Kopfkissen liegen. In vielen Fällen muss eine entsprechende Finanzierung auf die Beine gestellt werden, meist in Form von einem Kredit. Bedenken Sie dabei auch den Fakt, dass eine Barzahlung beim Wohnwagen kaufen, sich beinahe immer durch einen satten Rabatt auszahlt.

Händler oder Hausbank für die Wohnmobil-Finanzierung?

Über die Hälfte aller verkaufen Wohnwagen werden heutzutage entweder teilweise oder sogar ganz finanziert. Sie haben diverse Möglichkeiten zur Finanzierung, so können Sie z.B. über den Händler des Wohnmobils eine Finanzierung anfragen. Diese arbeiten vermehrt mit unterschiedlichen Banken zusammen und können Ihnen hierzu ein Angebot unterbreiten. Allerdings kommt es in so einem Fall häufig am Ende der Finanzierungslaufzeit zur Zahlung einer größeren Schlussrate. Sie tun daher gut daran, wenn Sie sich vorher ausrechnen, ob Sie diese größere Summe auch am Ende wirklich aufbringen können.

Eine weitere Variante, wenn Sie ein Wohnmobil finanzieren möchten, ist die Anfrage eines Kredites bei Ihrer Hausbank. Angeboten bekommen Sie für den Kauf des Wohnwagens aller Wahrscheinlichkeit einen klassischen Ratenkredit. Bedeutet für Sie, dass Sie jeden Monat eine Rate in gleicher Höhe an Ihre Bank zahlen, inkl. der anfallenden Zinsen, bis Sie die anfänglich aufgenommene Kreditsumme wieder beglichen haben. Sicherlich stellt diese Art der Finanzierung die beliebteste Variante dar, doch in Zeiten des Internets, haben sich in diesem Zuge auch viele Direktbanken aus dem Boden gestampft.

Der Online-Kredit bei einer Direktbank

Hausbanken sind in der Regel der erste Gang, wenn ein Kredit zum Kauf eines Wohnmobils, aufgenommen werden soll. Allerdings haben sich die Zeiten stark gewandelt und Hausbanken können schon lange nicht mehr mit den Konditionen einer Direktbank aus dem Internet mithalten. Mit einem Blick ins Netz werden Sie sehr schnell feststellen können, dass sich dort die Angebote überschlagen. Dies führt automatisch bei den meisten Menschen zu einer Überforderung, was natürlich sehr gut nachzuvollziehen ist. Daher ist es Ihnen anzuraten, einen Vergleich erstellen zu lassen. Auch hierzu gibt es einige Portale im Internet, die für Sie einen kostenlosen Kreditvergleich aufstellen.

Vergleichen ist das A und das O beim Wohnmobil kaufen

Das bereits erwähnte umfassende Angebot an Krediten aus dem Internet lässt im Prinzip nur einen sinnvollen Schritt zu, nämlich den Vergleich. Als Laie ist es beinahe unmöglich, sich einen Überblick über die Vielzahl aller Kreditgeber und deren Angebote zu machen. Stellen Sie keinen Vergleich an, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Sie ein Kredit in Anspruch nehmen werden, der nicht optimal für Sie ist. Um beim Kauf eines Wohnmobils auch wirklich vom besten Kreditangebot profitieren zu können, suchen Sie unbedingt ein Vergleichsportal auf.

Welche Voraussetzungen Sie für einen Autokredit mitbringen müssen

Natürlich ist es so, dass jeder Kreditgeber, egal ob nun vor Ort oder aus dem Internet, nichts zu verschenken hat. Deshalb wird bei der Aufnahme eines Autokredites auch die Zahlung von Zinsen anfällig. Zusammengefasst nennen sich die Fakten rund um den Kredit „Konditionen“. Diese Konditionen richten sich in den meisten Fällen nach Ihrer eigenen Bonität. Die Bonität wiederum gibt Auskunft über Ihre finanziellen Möglichkeiten und ob Sie eventuell schon finanziell negativ aufgefallen sind. Versäumte Zahlungen, Mahnungen, Privatinsolvenzen, etc. werden nämlich in der sogenannten Schufa-Datei geführt. Hier sind alle natürlichen Personen gelistet, die sämtliche Arten von Schulden aufgebaut haben. Umso mehr negative Einträge Sie gegebenenfalls in der Schufa haben, umso wahrscheinlicher ist es, dass Sie keinen Kredit bekommen werden. Folgende Bedingungen sind an die Vergabe von Krediten geknüpft:

  • Mindestalter 18 Jahre (Volljährigkeit)
  • Besitz der vollen Geschäftsfähigkeit
  • Fester Wohnsitz in Deutschland
  • Festes und unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Monatliches Nettogehalt über der Pfändungsfreigrenze

So klappt es mit der Wohnwagen-Finanzierung

Wenn Sie Ihr Wohnmobil kaufen, dann zahlt es sich für Sie aus, wenn Sie über eine gute Bonität verfügen, denn umso besser diese ist, umso besser wird auch der effektive Jahreszinssatz für Sie ausfallen. Besonders wichtig ist dabei, sich das Angebot vom Händler nochmal schriftlich geben zu lassen. Sie haben dann im Anschluss die Möglichkeit, das Kreditangebot zu vergleichen. Geben Sie bei der Kreditaufnahme auch immer den Verwendungszweck an. Dann können Sie das Auto der Bank als Sicherheit anbieten und dadurch können sich die Zinsen stark reduzieren.

Ich heiße Martina Lange und schreibe mit Vorliebe journalistische Texte rund um die Themen Finanzen und Medizin. Außerdem liebe ich es, Fachartikel jeglicher Art zu schreiben. Ich finde mich in beinahe jedes Thema ein und freue mich immer, wenn ich nach der Fertigstellung eines Textes über noch mehr Wissen verfüge. Als freiberufliche Autorin schreibe ich leidenschaftlich gern für creditSUN.

Kategorien

Banner Autokredit