Sie befinden sich hier: Home / Blog / Immobilien, Kredit / Blankodarlehen – Wann vergibt eine Bank ein solches Darlehen?

Blankodarlehen – Wann vergibt eine Bank ein solches Darlehen?

Beitrag wurde aktualisiert am 23.05.2024
Blankodarlehen

Bei der Baufinanzierung haben Kreditnehmer die Möglichkeit ein Blankodarlehen zu erhalten. Mit diesem wird es dem Kreditnehmer ermöglicht, einen gewissen Blankoanteil ohne konkrete Sicherheiten anzubieten. Dennoch ist ein solches Darlehen mit unterschiedlichen Anforderungen und Voraussetzungen verbunden, die wir im folgenden Artikel genauer erläutern.

Was ist ein Blankodarlehen?

Bei einem Blankodarlehen handelt es sich um eine Form des Kredits, bei dem der Kreditnehmer Geld erhält, ohne zuvor Sicherheiten wie Immobilien oder Fahrzeuge beim Finanzinstitut angegeben zu haben. Oftmals wird das Darlehen daher auch als ungesichertes Darlehen oder Blankokredit bezeichnet. Da etwaige Sicherheiten fehlen, basiert ein solcher Kredit sowohl auf der Bonität des Kreditnehmers als auch auf dem Vertrauen der Bank in eben jenen Kreditnehmer.

In diesen Fällen vergeben Banken einen Blankokredit

Die Entscheidung einer Bank, einen Kredit ohne konkrete Sicherheiten zu vergeben, basiert stets auf einer sorgfältigen Prüfung der Kreditwürdigkeit der potenziellen Kreditnehmer. Hierbei werden mehrere Faktoren berücksichtigt, um das Risiko von Zahlungsausfällen ermitteln zu können.

Im Mittelpunkt der Analyse steht die Bonität, also die Kreditwürdigkeit sowie die finanzielle Verlässlichkeit des Kreditnehmers. Ein guter Schufa-Score, regelmäßige Einkünfte sowie eine positive Zahlungshistorie erhöhen die Chance, dass Ihnen ein Blankodarlehen gewährt wird. Auch ein Dispokredit kann als eine Form des Blankodarlehens verstanden werden. Schließlich müssen hierzu keine konkreten Sicherheiten hinterlegt werden, wenngleich die Bonität zurate gezogen wird.

Stabile und ausreichende Einkommensverhältnisse sind ebenfalls von großer Bedeutung. Banken prüfen in jedem Fall, ob das monatliche Einkommen ausreichend ist, um mögliche Kreditraten bedienen zu können. Kommt das Finanzinstitut zu dem Schluss, dass es sich um ein festes und regelmäßiges Einkommen handelt, so deutet dies auf ein geringes Risiko für die Bank hin – selbst wenn keine materiellen Sicherheiten angeboten werden können.

Finaler Bestandteil der Prüfung ist der Blick auf weitere finanzielle Verpflichtungen. Laufende Kredite oder Unterhaltszahlungen sind Faktoren, die hierbei berücksichtigt werden und in die Bewertung einfließen.

Insgesamt betrachtet die Bank also die finanzielle Situation des Kunden ganzheitlich, um das Risiko eines Blankodarlehens angemessen einschätzen zu können. Wenn Ihre Situation hinsichtlich aller Kriterien positiv bewertet wird, sind Banken in der Regel bereit, Ihnen einen Kredit ohne Sicherheiten anzubieten.

Mehr Möglichkeiten bei der Immobilienfinanzierung

Bei der Immobilienfinanzierung spielt die Sicherheit der Immobilie als grundlegender Bezugspunkt eine zentrale Rolle. Dies hat zur Folge, dass Banken ein Darlehen gewähren, welches durch die zu bauende oder zu kaufende Immobilie abgesichert ist. Blankodarlehen bieten in diesem Kontext zusätzliche Optionen.

Herkömmlicherweise sieht die Immobilienfinanzierung vor, dass der Kreditbetrag dem Wert der Immobilie entspricht. Durch ein Blankodarlehen ist es jedoch möglich, einen zusätzlichen Blankoanteil zu erhalten. Auf diesem Wege ist es möglich, eine Kreditsumme zu erhalten, die über den Wert der Immobilie hinausgeht. Als Kreditnehmer haben Sie dadurch die Chance, umfangreichere Projekte zu realisieren oder gar Immobilien zu erwerben, die oberhalb des eigentlichen Finanzierungslimits liegen.

Ein Blankodarlehen ermöglicht zudem eine Vollfinanzierung. Bei herkömmlichen Finanzierungsmodellen müssen die Kaufnebenkosten oftmals separat finanziert oder durch Eigenkapital gedeckt werden. Mithilfe des Blankoanteils lassen sich diese Kosten jedoch decken. Vor allem Erstkäufer oder Personen mit niedrigem Eigenkapital profitieren von diesem Modell.

Höheres Ausfallrisiko beim Blankodarlehen

Kreditnehmer selbst profitieren von den attraktiven Optionen, die sich durch ein solches Darlehen ergeben. Für die Banken stellen sie jedoch ein nicht unerhebliches Risiko dar. Etwaiges Ausfallrisiko resultiert aus dem Fehlen der konkreten Sicherheiten. Im Gegensatz zu Darlehen, die gegen Sicherheiten vergeben werden, ist das Finanzinstitut in diesem Punkt anfälliger für Verluste. Dies ist beispielsweise bei Zahlungsausfällen oder der Insolvenz des Kreditnehmers der Fall.

Das Ausfallrisiko beim Blankodarlehen wird stark von der Bonität des Kreditnehmers beeinflusst. Eine verschlechterte finanzielle Situation oder Zahlungsschwierigkeiten können das Risiko eines Kreditausfalls signifikant erhöhen. Hinzu kommen potenzielle wirtschaftliche Unsicherheiten wie Rezessionen oder Marktschwankungen. Je unsicherer die Zeiten sind, desto vorsichtiger agieren Banken bei der Vergabe von Blankodarlehen.

Trotz des höheren Ausfallrisikos entscheiden sich Banken unter bestimmten Bedingungen für die Vergabe von Blankodarlehen – vor allem dann, wenn die Bonität des Kreditnehmers als besonders hoch eingestuft wird. Wichtig ist dennoch, dass potenzielle Kreditnehmer sich der Risiken bewusst sind, die mit einem solchen Darlehen einhergehen. Eine verantwortungsbewusste Finanzplanung sowie eine regelmäßige Überwachung der individuellen finanziellen Situation sind unerlässlich, um das Ausfallrisiko zu reduzieren.

Ich heiße Quang Lam und arbeite bei der Hegner & Möller GmbH als Marketing Director. Ich interessiere mich sehr stark für die Themen Finanzen und Sport. In meiner Freizeit gehe ich gerne laufen und betreibe auch einen Laufblog. Ich schreibe für den creditSUN Blog nur über die Themen, die mich auch wirklich interessieren.

Kategorien

Wie wirkt sich ein Dispo auf die Schufa aus?

Wenn Sie ein Bankkonto eröffnen, kann Ihnen die Bank einen Disporahmen gewähren, Wie wirkt sich ein Dispokredit auf Ihre Schufa aus? Erfahren Sie in diesem Beitrag mehr.

Welchen Einfluss hat der Verschuldungsgrad auf die Kreditvergabe?

Der Verschuldungsgrad kann Ihre Kreditwürdigkeit und somit auch Kreditchancen beeinflussen. In diesem Beitrag erfahren Sie warum das so ist und welche weitere Faktoren bei der Kreditvergabe wichtig sind.

EuGH-Urteil zum Schufa-Score – Kreditablehnung nur anhand des Schufa-Werts unzulässig

Ein Dispokredit sollten Sie nur kurzfristig in Anspruch nehmen, da die Bank hier hohe Zinsen verlangt. Haben Sie gewusst, dass die Gewährung eines Dispokredits sogar positiv für die Schufa sein kann?

Förderung und Finanzierung einer Solaranlage – Diese Möglichkeiten haben Sie!

Sie überlegen sich eine Solaranlage für Ihr Haus zu kaufen, dann sollten Sie sich über die Finanzierungsmöglichkeiten informieren. Erfahren Sie hier mehr darüber.

Negativeintrag durch einen Dispokredit? – Was Sie hier beachten müssen!

Ein Dispokredit sollten Sie nur kurzfristig in Anspruch nehmen, da die Bank hier hohe Zinsen verlangt. Haben Sie gewusst, dass die Gewährung eines Dispokredits sogar positiv für die Schufa sein kann?