Sie befinden sich hier: Home / Aktuelles / Kredit / Was muss ich bei einem Onlinekredit beachten?

Was muss ich bei einem Onlinekredit beachten?

Was sollten Sie beim Onlinekredit beachten

Noch nie waren Kredite so günstig wie jetzt. Genau deshalb nutzen viele Verbraucher jetzt die Gelegenheit, um lang geplante Vorhaben mit Hilfe einer günstigen Finanzierung endlich zu realisieren. Dabei fallen v.a. die zinsgünstigen Angebote von Online-Direktbanken ins Auge. Wenn Filialbanken für einen Ratenkredit mit kurzer  Laufzeit oft 7 Prozent oder mehr an Zinsen verlangen, werben einige Direktbanken sogar mit Zinssätzen unter drei Prozent.  Vereinzelt werden Online-Kredite sogar für Null Prozent Zinsen angeboten. Doch Vorsicht! Keine Bank hat etwas zu verschenken – oft versteckt sich hinter dem Null-Prozent-Kredit nur eine clevere Marketing-Aktion. Doch viele Onlinekredite von Direktbanken sind einer Untersuchung der Stiftung Warentest zufolge durchaus zu empfehlen. Dabei  kommt es nicht alleine auf den Zinssatz an, so die Stiftung Warentest. Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Online-Kredit achten sollten.

Online Kredite vergleichen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den richtigen Kreditanbieter zu finden. Der Blick in einen Kreditvergleich ist für viele Verbraucher der erste Schritt auf der Suche nach dem passenden Onlinekredit. Gute Vergleichsseiten im Internet liefern auf Knopfdruck einen Überblick über aktuelle Anbieter und Konditionen. Mit Hilfe eines Kreditrechners lassen sich im Handumdrehen verschiedene Alternativen bzgl. der Laufzeit und der Kreditsumme durchspielen. Seit 2010 müssen Banken bei bonitätsabhängigen Krediten den effektiven Jahreszins angeben, der für mindestens zwei Drittel aller Kunden gilt. Außerdem dürfen Banken gemäß mehrerer BGH-Urteile keine Kreditbearbeitungsgebühren für Konsumentenkredite mehr berechnen. Mit solchen Regelungen hat es der Gesetzgeber dem Verbraucher deutlich einfacher gemacht, Kreditangebote direkt miteinander vergleichen zu können. Wer einmal pro Jahr kostenlos eine Selbstauskunft von der Schufa einholt, seine Einnahmen und Ausgaben im Auge behält und am Ende des Monats noch Geld übrig hat, kann mit hoher Wahrscheinlichkeit damit rechnen, dass er den im Kreditvergleich angegebenen Zinssatz auch bekommt. Wer in der Vergangenheit allerdings mit keinem vorbildlichen Zahlungsverhalten glänzen konnte oder weitere Kredite mit hohen monatlichen Belastungen am laufen hat, sollte mit einem höheren Zinssatz rechnen.

Alternativen in Erwägung ziehen

Unabhängig von der Bonität ist es immer ratsam, mehrere Kreditanfragen bei unterschiedlichen Anbietern zu stellen und konkrete schriftliche Angebote einzuholen, bevor man einen Kreditvertrag abschließt. Hier sollten unserer Erfahrung nach nicht nur die Online-Direktbanken einbezogen werden. Auch wenn Filialbanken den Ruf haben, ihre Produkte bei gleicher Leistung teurer am Markt zu verkaufen als Direktbanken, so muss dies nicht zwingend immer der Fall sein. In der Praxis zeigt sich, dass auch Filialbanken zum Teil Produkte mit attraktiven Konditionen im Portfolio haben, oder neben den teuren Filialprodukten auch reine Online-Produktlinien anbieten.

Auch wer von der Bank bereits abgelehnt wurde, sollte über den Tellerrand hinausschauen und sich nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten umsehen. So haben Kreditnehmer mit mittelmäßiger Bonität, Arbeitnehmer ohne langjährige Festanstellung oder auch Selbstständige und Freiberufler auf Online-Kreditmarktplätzen unter Umständen deutlich bessere Chancen auf einen Onlinekredit. Dort wird der Kredit nicht von einer Bank vergeben, sondern von vielen privaten Anlegern. Zwar findet auch hier eine Bonitätsprüfung statt, jedoch unterscheiden sich die Annahmekriterien oft stark von denen der Banken. Kreditsuchende, die nach der Bonitätsprüfung zum Marktplatz zugelassen werden, haben in jedem Fall bessere Chancen auf eine Kreditzusage als bei der Bank.  Denn auf einem P2P-Kreditmarktplatz entscheidet jeder Anleger selbst, wem er sein Geld leihen möchte und wem nicht.

Sowohl Banken als auch Online-Kreditmarktplätze holen zur Bonitätsprüfung ihrer Kunden eine Auskunft von der Schufa ein. Wer mehrere Kreditanfragen bei verschiedenen Anbietern stellt, sollte darauf achten, dass die Schufa-Anfrage keinen Einfluss auf seinen Schufa-Score hat. Demnach sollte die Schufa-Anfrage immer als „Konditionenanfrage“ erfolgen.

Hat man sich allerdings einmal einen negativen Schufa-Eintrag eingefangen, sind die Chancen sowohl bei Banken in Deutschland als auch bei Online-Kreditmarktplätzen quasi gleich Null, einen Kredit zu erhalten. In solchen Fällen kann ein Kredit ohne Schufa die Lösung sein. Der sogenannte „Schweizer Kredit“ verzichtet auf die Einholung einer Schufa-Auskunft und kommt damit vor allem für Privatpersonen in Frage, die ggf. einen Negativ-Eintrag in der Schufa, ansonsten jedoch eine gute Bonität haben. Der Schweizer Kredit ist an exakt definierte Kriterien gebunden, die der Antragsteller erfüllen muss – so beispielsweise ein bestimmtes Mindesteinkommen oder eine durchgängige Mindestbeschäftigungsdauer beim gleichen Arbeitgeber.

Die richtigen Kredit-Eckdaten wählen

Während bei der Hausbank im Gespräch mit dem Bankberater genau erörtert wird, wie die aktuelle finanzielle Situation aussieht und welche Rate sich der Kreditnehmer monatlich maximal leisten kann, findet diese Beratungsleistung bei Onlinekrediten wenn überhaupt, dann oft erst nachgelagert – sprich: nach der Kreditbeantragung – statt. Daher ist der Antragsteller beim Online-Kredit zunächst selbst in der Pflicht herauszufinden, welche Kreditsumme er tatsächlich benötigt und wie hoch die Monatsrate höchstens sein darf. Um zu ermitteln, welchen Betrag man monatlich ohne Probleme leisten kann, empfiehlt es sich, über mehrere Monate ein Haushaltsbuch zu führen, welches die monatlichen Einnahmen den Ausgaben gegenüberstellt. Möglicherweise verfügt der Kreditnehmer noch über Ersparnisse, die den tatsächlich benötigten Kreditbedarf schmälern. Vielleicht existieren auch bereits andere Kreditverbindlichkeiten, die sich im Zuge des neuen Kredites zusammenfassen lassen, was zu einer deutlichen Reduzierung der Gesamtkreditbelastung führt. Oft wird mit dem Onlinekredit gleich eine Restschuldversicherung mit angeboten (Achtung: das Häckchen im Antragsformular ist in der Standardeinstellung oft bereits gesetzt!) – doch ist diese wirklich immer nötig? Alle diese Überlegungen sollte der Kreditnehmer bereits vor der Beantragung des neuen Kredites anstellen. Wer hier Unterstützung benötigt, kann sich auch vor der Kreditbeantragung seines Online-Kredites an seriöse Kreditexperten wenden. Unsere creditSUN Mitarbeiter stehen Ihnen bei allen Fragen rund um Ihren Onlinekredit gerne zur Verfügung. Die Beratungsleistung ist inklusive und der Kreditnehmer hat die Gewissheit, dass seine finanzielle Gesamtsituation optimiert und der neue Kredit genau den individuellen Anforderungen angepasst wird.

Auf flexible Rückzahlungsbedingungen achten

Was nutzt der günstigste Online-Kredit, wenn Sie an feste Monatsraten und eine starre Laufzeit gebunden sind? Nehmen wir einmal an, ein Kreditnehmer schließt einen Onlinekredit ohne Ratenpausen und ohne vorzeitige Tilgungsmöglichkeit ab. Nun hat er in einem Monat aufgrund einer ungeplanten hohen Rechnung deutlich höhere Ausgaben als sonst. Da er den Kredit nicht pausieren kann, bleibt ihm nichts anderes übrig als die Rechnung entweder erst einmal offen zu lassen oder zur Begleichung der Rechnung sein Konto zu überziehen. Beides hat negative Auswirkungen auf seine Kreditwürdigkeit. Auf der anderen Seite, wenn er beispielsweise geerbt hat oder aufgrund eines Jobwechsels über ein höheres Einkommen verfügt, könnte er in manchen Monaten größere Beträge tilgen oder sogar die volle Kreditsumme vorzeitig zurückbezahlen. Damit wäre er schneller schuldenfrei und könnte viel Geld sparen. Für die vorzeitige Volltilgung dürfen Banken seit 2010 nur noch eine Vorfälligkeitsentschädigung in Höhe von maximal 1% der Restschuld verlangen, wenn der Kredit noch mindestens 12 Monate läuft. Wenn der Kreditvertrag jedoch erst gar keine vorzeitige Tilgung zulässt, müssen die Zinszahlungen weiterhin bis zum Ende der Laufzeit geleistet werden. Daher unser Tipp: Achten Sie im Kreditvertrag darauf, dass Sie bei der Rückzahlung Ihres Kredites eine gewisse Flexibilität behalten.

Kategorien

Sicherungsübereignung bei Krediten – Was ist das und wann kann es sinnvoll sein?

Besonders bei einer Finanzierung mit einer hohen Kreditsumme kann es sinnvoll sein, sich Gedanken über eine Sicherungsübereignung zu machen.

Woher nehmen Banken das Geld für Kredite? – So finanzieren Banken Ihre Kredite

Bei einer Baufinanzierung ist es nicht unüblich einen Kreditbetrag von über 300.000€ zu beantragen . Wie kann die Bank diese Kreditsumme dem Kreditnehmer zur Verfügung stellen?

Die Kostenfalle beim Kredit – Worauf Sie bei der Kreditaufnahme achten sollten!

Besonders beim Kredit können viele versteckte Kosten auf Sie zukommen. Damit es Ihnen nicht passiert, erfahren Sie hier, worauf Sie achten sollten!

Kredit zu zweit aufnehmen – Vorteile und Risiken bei einer Kreditaufnahme von mehreren Personen

Sie stehen vor der Entscheidung, ob Sie einen Kredit alleine oder zu zweit aufnehmen sollten? Hier erfahren Sie, wie Sie Geld sparen können.

Arbeitslosenkredit – So kann es mit einem Kredit für Arbeitslose klappen!

Wenn Sie Ihren Job verlieren, kann es schnell passieren, dass Sie Ihre Rechnungen nicht mehr zahlen können. Hier erhalten Sie Tipps, wie Sie einen Kredit trotz Arbeitslosigkeit erhalten!

Abtretungserklärung bei Krediten – Worauf sollten Sie achten und was ist der Zweck einer Abtretung?

Eine Abtretungserklärung bei Krediten ist ein Wirtschaftsmittel, m,it dem Sicherheiten übereignet werden. Erfahren Sie hier mehr über den Abtretungszweck.

Kredit stunden – So gehen Sie richtig bei finanziellen Schwierigkeiten um!

Sie können nur einen Kredit stunden, wenn der Kreditgeber sein Einverständnis gibt. Welche Möglichkeiten Sie außer einer Stundung haben, um Ihre finanziellen Engpass zu überbrücken, finden Sie hier.

Sollzins und Effektivzins: Wichtige Unterschiede, die Sie kennen sollten!

Sind Ihnen einmal die Begriffe Sollzins und Effektivzins begegnet? Was sind die Unterschiede und welcher Zins ist wichtig für den Kreditvergleich?

Kreditbürgschaft – Voraussetzungen, Formen und Risiken einer Bürgschaft

Eine Kreditbürgschaft ist immer mit Risiken verbunden. Sie sollten genau darüber nachdenken, ob Sie im Notfall wirklich für die Schulden des Kreditnehmers haften wollen.

Lassen sich Zinsen bei der Kreditaufnahme verhandeln?

Sie möchten einen Kredit für einen Urlaub oder ein Auto aufnehmen, aber Ihnen sind die Zinsen zu hoch? Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie die Zinsen reduzieren können!

AUSGEZEICHNET.ORG