AUSGEZEICHNET.ORG
Sie befinden sich hier: Home / Blog/ Geld anlegen / Nachhaltige Banken – Wie Geldanlage mit gutem Gewissen vereinbar ist

Nachhaltige Banken – Wie Geldanlage mit gutem Gewissen vereinbar ist

Nachhaltige Banken

Nachhaltige Banken bieten eine ökologische Möglichkeit, Geld zu investieren, denn das wird bei ethischen Banken nur in ausgewählte Unternehmen investiert. Sie unterstützen Projekte, die den ethischen, sozialen und auch ökologischen Werten gerecht werden können. Es soll nicht länger die Profitgier im Vordergrund stehen, denn es wird der Ökologie, den Menschenrechten und der Umwelt die Wichtigkeit zugesprochen, die sie längst haben sollten. Was Sie darüber wissen sollten, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Was machen Nachhaltigkeitsbanken anders?

Ethische Banken spekulieren nicht mit Nahrungsmitteln, kein Geld wird in Waffengeschäfte gepumpt, die Energiewende wird nicht gebremst und es wird transparent gearbeitet. Es wird nicht in jedes Unternehmen investiert, Ausschlusskriterien sind neben Gentechnik und Kinderarbeit auch Menschenrechtsverletzungen und Tierversuche. Konventionelle Banken haben keine Bedenken, in Atom- und Kohlekraftwerke und in Rüstungsgeschäfte zu investieren. Auch geschäftliche Beziehungen zu korrupten Regimes sind keine Seltenheit.

Ethische Banken verzichten aber nicht nur auf diese zweifelhaften Geschäftspraktika, sondern sie geben das Geld bewusst nur an ethisch und sozial vertretbare Unternehmen. Damit fördern sie nicht nur nachhaltige Entwicklung, sondern auch soziale Projekte. Ein Merkmal ist außerdem die kleinräumigere Struktur als bei „normalen“ Banken. Nachhaltige Banken bieten Einlagensicherung und transparente Geschäftsmodelle, die Ihnen als Kunde garantieren, dass Ihr Geld seriös verwaltet wird.

Nachhaltige Banken in Deutschland

Mit der Nachfrage steigt auch die Zahl der Banken, die nach diesen Prinzipien handeln. Die folgenden fünf können als empfehlenswert angesehen werden:

  • EthikBank

Die EthikBank hat strenge Kriterien, um nur ökologisch und auch sozial sinnvolle Maßnahmen zu finanzieren. Es gibt strenge Anlagekriterien mit umfangreichen Negativkriterien, die zum Ausschluss führen, und im Gegenzug eine Reihe von Positivkriterien, die genau eingehalten werden müssen. Um als Unternehmen von der EthikBank eine Finanzierung zu bekommen, muss eine nachhaltige Wirtschaftsweise nachgewiesen werden. Die Bank fördert langfristig je ein Projekt, das entweder Ethik, Frauen oder Umwelt in den Fokus stellt. Investitionen und Kredite, die Sie hier tätigen, werden bis ins Detail offengelegt.

  • GLS Bank

In die Kategorie Nachhaltige Banken fällt auch die GLS Bank, die sich für ökologische und soziale Investition einsetzt. Die GLS Bank bietet ihren Kunden nachhaltige Bankdienstleistungen mit Filialen in den größeren deutschen Städten wie München, Hamburg und Berlin. Es werden neben Beteiligungskapital, Finanzierungen und Geldanlagen auch Stiftungen und Schenkungen angeboten. An über 19.000 Geldautomaten der Raiffeisen- und Volksbank und der Sparda-Bank können Sie als Kunde jederzeit kostenlos Geld abheben.

  • Tomorrow Bank

Nachhaltige Banken liegen im Trend, das belegt auch die Tomorrow Bank, die erst im letzten Jahr gegründet wurde. Sie zielt vor allem auf eine jüngere Zielgruppe ab und kann bislang nur als Smartphone-App genutzt werden, eine Web-Anwendung soll aber geplant sein. Als Orientierung dienen die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung von den Vereinten Nationen. Das Angebot der Bank konzentriert sich momentan auf das Girokonto, das sogar kostenfrei ist. Gebühren, die Tomorrow durch eine Kartenzahlung erhält, fließen bislang in Klimaschutz-Projekte auf der ganzen Welt.

  • Triodos Bank

Die Triodos Bank finanziert ausschließlich Institutionen, Projekte und Unternehmen, die sozial und ökonomisch vertretbar sind. Es gibt über 65.000 Geldautomaten deutschlandweit sowie viele weitere Automaten auf der ganzen Welt, an denen Bargeld abhoben werden kann. Mit Ihrem Geld werden Investitionen in den Bereichen erneuerbare Energien, Handel, Herstellung nachhaltiger Produkte, ökologische Landwirtschaft und Sozialwirtschaft getätigt.

  • UmweltBank

Mit der UmweltBank wird nur in ausschließlich umweltfreundliche Projekte investiert. Besonderen Fokus legt die Bank dabei auf

  • erneuerbare Energie,
  • Kreislaufwirtschaft,
  • ökologische Landwirtschaft sowie
  • Recycling

Als Kunde wird Ihnen garantiert, dass alles, was Sie in der Bank anlegen, in Umweltprodukte fließt. Sie unterstützt neben Maßnahmen gegen den Klimawandel auch die ökologische Entwicklung der Gesellschaft.

Nachhaltige Banken – Was Sie darüber wissen sollten!

Im Supermarkt achten mittlerweile viele darauf, woher ihre Produkte stammen und wie sie produziert werden. Noch ist es allerdings keine Selbstverständlichkeit, sich ähnliche Fragen zu stellen, wenn es um Ihr Geld auf der Bank geht. Wenn Sie als Kunde mehr Einsicht und Transparenz wollen, was mit Ihrem Geld passiert, können ethische Banken genau das Richtige für Sie sein. Kontoführung und Vermögensverwaltung können mit Ihrem guten Gewissen vereinbart werden, da mit Ihrem Geld keine Menschenrechtsverletzungen gemacht, Waffenkäufe getätigt oder Tierversuche durchgeführt werden. Das Geschäftsmodell ist nicht mehr nur auf den Profit ausgelegt, sondern zieht auch Aspekte der Nachhaltigkeit und Ökologie mit ein. Diese Maßnahmen kommen uns letztendlich allen zugute.

Ethische Banken können die Probleme wie den Klimawandel oder Probleme sozialer Natur nicht von heute auf morgen lösen. Dafür haben sie noch zu wenig Unterstützer. Nachhaltige Banken bieten vielleicht nicht alle Dienste einer normalen Bank, aber Sie als Kunde können sich dafür entscheiden, einen Wandel in der Finanzwelt zu unterstützen. Nicht mehr die Profitgier soll im Vordergrund stehen, sondern ein Wirtschaften, das mit einem guten Leben auf diesem Planeten vereinbar ist. Und das ist bestimmt für alle erstrebenswert.

Kategorien