Sie befinden sich hier: Home / Blog/ Auto, Kredit / Autounfall bei einer laufenden Autofinanzierung – Müssen Sie es der Bank mitteilen?

Autounfall bei einer laufenden Autofinanzierung – Müssen Sie es der Bank mitteilen?

Autounfall bei einer laufenden Autofinanzierung

Noch immer ist das Auto ist der beliebtester Verwendungszweck für einen Kredit. Besonders bei einem zweckgebundenen Autokredit profitieren Sie häufig von günstigen Zinsen. Aber was passiert mit Ihrer Finanzierung, wenn Sie einen Autounfall verursachen? Wenn es sich dabei um einen Totalschaden handelt oder der Autowert enorm gesunken ist, wäre die Sicherheit für die Bank nicht mehr gegeben. Das bedeutet für den Kreditgeber, dass er im Falle eines Zahlungsausfalls ihr Auto nicht zur geliehenen Kreditsumme verwerten kann. Sollten Sie einen Autounfall bei einer laufenden Autofinanzierung verursacht haben, dann müssen Sie unbedingt die Bank darüber in Kenntnis setzen. Hier gibt es dann unterschiedliche Möglichkeiten, damit die Bank Ihren Autokredit nicht kündigt und die Summe auf einen Schlag fordert. Was Sie hier tun können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Welche Finanzierungsart für Ihr Auto haben Sie gewählt?

Bei der Finanzierung Ihres Autos gibt es unterschiedlich ausgestaltete Vertragsmöglichkeiten. Der Kreditvertrag kann zweckgebunden oder für die freie Verwendung aufgenommen werden:

  • Autokredit (zweckgebunden):

Häufig entscheidet sich der Kreditnehmer für die zweckgebundene Finanzierung, da das Auto für die Bank eine Sicherheit darstellt und der Kreditnehmer dadurch bessere Konditionen erhält. Das kann bei einem Autounfall mit Totalschaden Nachteile für den Kreditnehmer mit sich bringen. Sie müssen es der Bank unmittelbar mitteilen, sodass die Gefahr besteht, dass die finanzierte Bank Ihren Autokredit kündigt. Das wiederum würde bedeuten, dass Sie das geliehene Geld innerhalb einer sehr kurzen Frist zurückzahlen müssen. In der Regel werden Sie das Geld für die Restschuld nicht auf einmal aufbringen können.

  • Ratenkredit (nicht zweckgebunden)

Haben Sie sich bei der Kreditaufnahme für den Verwendungszweck „Freie Verwendung“ entschieden, müssen Sie keine Konsequenzen der Bank befürchten. Ihre Finanzierung hängt also nicht an dem Auto. Generell ist es zu empfehlen, dass Sie bei einem Auto mit einem hohen Kaufpreis eine Vollkasko oder zumindest eine Teilkasko abschließen. Das kann Ihren wirtschaftlichen Schaden reduzieren. Bedenken Sie hierbei immer, dass eine Versicherung Ihnen nicht dem kompletten Kaufpreis erstattet, sondern nur den aktuellen Autowert, d.h. der Wertverlust wird bei der Berechnung berücksichtigt.

Welche Möglichkeit haben Sie bei einem Autounfall mit laufender Finanzierung, damit Ihre Bank nicht Ihren Kredit kündigt?

Da die Bank Ihr geliehenes Geld zurückerhalten möchte und das Auto durch den Unfall nur noch einen geringen Wert hat, sollten Sie hier zunächst das Gespräch suchen. Die Bank wird in der Regel Verständnis für Ihre Situation haben. Sie haben nun zwei Möglichkeiten, damit Sie die Kreditsumme nicht auf einmal aufbringen müssen:

  • Möglichkeit 1: Bieten Sie der Bank eine alternative Sicherheit an, sodass der Autokredit zu den alten Konditionen weiterläuft. Das kann z.B. in Form einer Immobilie oder ein zweites Fahrzeug mit einem ähnlichen Autowert zur Kreditsumme sein.
  • Möglichkeit 2:  Wenn Sie keine weiteren Sicherheiten besitzen, können Sie den Autokredit in einen normalen Ratenkredit umzuwandeln. Sie würden demnach Ihren Kredit umschulden und damit einen neuen Kreditvertrag abschließen. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie über ein ausreichend und regelmäßiges Einkommen verfügen. Unter Umständen wird der Kredit trotzdem etwas teurer, da die Bank hier über keine Sicherheiten verfügt.

Den Kreditvertrag penibel prüfen und dann unbedingt reagieren!

Wenn ein Autounfall bei einer laufenden Autofinanzierung geschieht, ist das nicht nur ärgerlich, sondern in vielen Fällen leider auch ein finanzielles Desaster für Sie. Um diese Schäden für Sie so gering wie möglich zu halten, sollten Sie bei Ihrer Autoversicherung auch immer eine Vollkasko wählen. Handelt es sich bei der Finanzierung um einen zweckgebundenen Autokredit, müssen Sie dies bei einem Unfall unmittelbar der Bank mitteilen. Oft lässt sich mit Verhandlungen eine Kreditumschuldung erreichen oder Sie können andere Sicherheit der Bank anbieten, damit der Autokredit zu den normalen Konditionen weiterläuft. Haben Sie sich damals allerdings für einen Kredit zur freien Verwendung entschieden, müssen Sie den Autounfall auch nicht Ihrer Bank mitteilen.

Ich heiße Quang Lam und arbeite bei der Hegner Möller GmbH als Marketing Director. Ich interessiere mich sehr stark für die Themen Finanzen und Sport. In meiner Freizeit gehe ich gerne laufen und betreibe auch einen Laufblog. Ich schreibe für den creditSUN Blog nur über die Themen, die mich auch wirklich interessieren.

Kategorien

Steigende Bauzinsen – Warum steigen aktuell die Zinsen für die Baufinanzierung und lohnt es sich noch?

Die Zinsen steigen aktuell durch die Corona-Pandemie und den Ukraine-Konflikt stark an. Das Zinsniveau normalisiert sich, sodass Immobilieneigentum immer noch realisierbar ist. Erfahren Sie hier mehr!

Mit dem Forward-Darlehen frühzeitig günstig Zinsen für die Baufinanzierung sichern!

Vor zwei Jahren wäre es sicherlich schlau gewesen, ein Forward-Darlehen abzuschließen. Was genau dahinter steckt und wie Sie sich 66 Monate vor Ablauf der Zinsbindung die Zinsen sichern können, gibt es hier.

Bürgschaft und die SCHUFA – Was passiert mit der SCHUFA vom Bürgen?

Häufig wird eine Bürgschaft in der Verwandtschaft genutzt, damit z.B. der Kreditnehmer eine Kreditbewilligung erhält. Warum dies für den Bürgen ein großes Risiko darstellt, erfahren Sie hier.

Tilgungswechsel bei der Baufinanzierung – Wann ist das möglich?

Wenn Sie eine Baufinanzierung abschließen, wurde eine monatliche Tilgungsrate festgelegt. Können Sie die Tilgungsrate im Laufe der Finanzierung noch nachträglich anpassen?

20 Prozent Eigenkapital wird Pflicht bei Wohnkrediten in Österreich – Droht es uns bald auch in Deutschland?

In Deutschland können Sie weiterhin eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital aufnehmen. Aber ist das wirklich empfehlenswert, den kompletten Kaufpreis ohne eigene Mittel zu finanzieren?