Sie befinden sich hier: Home / Aktuelles / Geld anlegen / Geld richtig anlegen – mehr Rendite und Erfolg mit der passenden Anlageform

Geld richtig anlegen – mehr Rendite und Erfolg mit der passenden Anlageform

Geld richtig anlegen

Die richtige Entscheidung für eine Geldanlage ist ein sehr umfangreiches Unterfangen. Es gibt viele Möglichkeiten am Finanzmarkt, um sein Geld richtig anlegen zu können. Eine genaue Planung für den Erfolg Ihrer Kapitalanlage ist daher notwendig.

Welche Kriterien gibt es zu beachten, um Geld richtig anlegen zu können?

Am Anfang jeder Planung für eine Investition steht das „magische Dreieck“. Danach ist die genaue Anlagestrategie festzulegen.

Das „magische Dreieck“

Mithilfe des „magischen Dreieckes“ kann herausgefunden werden, wie hoch Ihre Risikobereitschaft ist, Geld richtig anlegen zu wollen.

Drei Charakteristiken sind zu beachten:

  • Rendite- der zu erwartende Wertzuwachs aus meiner Kapitalanlage,
  • Verfügbarkeit (Liquidität)- Wie schnell kann ich über mein angelegtes Geld als Bargeld verfügen?
  • Sicherheit – die zu erwartenden Risiken meiner Investition.

Portfoliozusammensetzung

Ein weiterer Weg zur erfolgreichen Geldanlage ist die richtige Zusammensetzung Ihres Wertpapierportfolios. Es sollten folgende Anlageklassen – je nach individuellem Ermessen –

im Portfolio vorhanden sein:

  • Wertpapiere (Aktien, Anleihen, Zertifikate, Fonds),
  • Immobilien (z. Bsp. offene Immobilienfonds),
  • Rohstoffe (Energie-, Agrarrohstoffe, Edelmetalle),
  • Renten (u.a. Pfandbriefe, Staatsanleihen, Industrieobligationen),
  • alternative Investments (u.a. Private Equity, Hedge Funds),
  • Einlagen (Fest- und Tagesgeld).

Anlagestrategie

Für längere Zeit geplante Strategie um an Wertpapiermärkten einträgliche Erfolge zu erwirtschaften. Grundpfeiler der Anlagestrategie sind die technischen und fundamentalen Wertpapieranalysen. Zu berücksichtigen sind die finanzielle Situation sowie die individuelle Zusammensetzung des Wertpapierkorbes.

Tipps zur Geldanlage

Hinweis: Sämtliche Angaben zu Geldanlagen dienen lediglich zur Information und stellen keine Empfehlungen dar! Um Geld richtig anlegen zu können, ist es notwendig, zwischen risikoarmen und renditestarken Anlageformen zu unterscheiden.

Risikoarme Anlageformen sind zum Beispiel Tages- und Festgeld, Staatsanleihen und Sparbriefe.

Tages- und Festgeldanlage

Unter Tagesgeld wird ein 24-Stunden-Kredit verstanden. Per Fristende ist der Kredit zurückzuzahlen. Tagesgeldkonten und Girokonten sind gleich flexibel, wobei sie bessere Zinsen haben als ein Sparbuch. Tagesgeld ist geeignet für Anleger, die kurzfristig Kapital anlegen wollen. Für diese Anlageform sprechen die tägliche Verfügbarkeit des Geldes und der Schutz über die Einlagensicherung. Allerdings obliegt es den Banken, die Zinsen täglich zu ändern. Tagesgeldkonten werden gerne als Parkmöglichkeit für Kapital verwendet. Anlagetipps bekommen Sie für diese Geldanlage von Direktbanken.

Für Festgeld sind höhere Zinsen als für Tagesgeld zu erwarten. Diese Anlageform ist für die mittelfristige Anlage von Kapital geeignet. Festgelder unterliegen keinen Kurs- und Wertschwankungen. Nachteil ist, innerhalb der Laufzeit ist das Geld nicht verfügbar. Gesichert ist diese Anlage über die Einlagensicherung.

Staatsanleihen

Eine weitere risikoarme Anlage, um Ihr Geld richtig anlegen zu können, ist die Investition in Staatsanleihen. Staatsanleihen können schon mit einem niedrigen Einsatzwert gehandelt werden. Maßgeblich für den Erfolg ist die Bonität (Kreditwürdigkeit) des herausgebenden Landes. Allerdings, was selten vorkommt, bei einer Staatspleite kann ein Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals eintreten. Mit einem Währungsrisiko müssen Sie bei einer Investition in Fremdwährungen rechnen. Geeignet sind Staatsanleihen für sicherheitsorientierte Anleger.

Sparbriefe

Eine Alternative zu Tages- und Festgeldkonten sind Sparbriefe. Für einen größeren Betrag bei mittelfristiger Anlage ist diese Anlageform geeignet. Vorteile dieser Anlageform sind die höheren Zinssätze. Diese Anlageform unterliegt nicht den Kurs- und Wertschwankungen. Diese Form der Kapitalanlage wird nicht über Börsen gehandelt, sondern von Banken und Sparkassen vertrieben.

Geld richtig anlegen mit renditestarken Anlageformen wie z. B. mit Aktien, Fonds oder P2P Kredite

Aktien

Geld in Aktien investierenAktien sind verbriefte Beteiligungen am Grundkapital einer Aktiengesellschaft. Bei Kauf von Wertpapieren werden Sie Miteigentümer des Unternehmens und können so Ihr Geld richtig anlegen. Sie eignen sich für Käufer mit größeren finanziellen Rücklagen. Aufgabe des Aktionärs ist es, sich aktiv um sein Vermögen zu kümmern. Ebenso tragen Sie ein Risiko, wenn das Unternehmen finanzielle Verluste macht. Eine Wertsteigerung und die Ausschüttungen von Dividenden tragen zur Gesamtrendite der Aktie bei. Mit Aktien lassen sich höhere Renditen erzielen als mit Anlagen, die festverzinslich sind. Durch eine geschickte Aktienauswahl lässt sich das Risiko eines Wertpapierdepots reduzieren. Anlagetipps bekommen Sie von Ihrer Bank.

Fonds

Fonds sind gleich Investmentfonds. Sie stellen ein verwaltetes Sondervermögen dar. Fonds bestehen aus Immobilien und Wertpapieren. Diese werden durch eingezahlte Gelder der Fondsanleger bezahlt. Auch Anleger mit kleinen Barmitteln können so Geld richtig anlegen.

Fonds gibt es in verschiedenen Fondsarten:

  • Mischfonds,
  • Aktienfonds,
  • offene Immobilienfonds,
  • Anleihefonds (Rentenfonds),
  • ethisch-ökologische Fonds u.a.

Vor dem Kauf von Fondsanteilen ist es wichtig, sich über den jeweiligen Fond zu informieren. Dadurch vermeiden Sie Fehlinvestitionen. Anlagetipps bekommen Sie von Ihrer Bank oder auch online auf qualifizierten Plattformen. Mit Fonds kann sich jeder Anleger ein breit gestreutes Portfolio aufbauen das gute Renditen abwirft.

P2P-Kredite als alternative Anlageform

P2P-Kredite sind Kredite von Privat an Privat ohne Beteiligung von Banken. Die Investitionen finden meist online über Crowdfunding-Plattformen statt. Unter Crowdfunding versteht man eine Finanzierungsform, die durch eine Anzahl von Internetnutzern durchgeführt wird. Dabei werden Anleger und Projekte über Internetplattformen zusammengeführt. Die Renditechancen für diese Geldanlage sind hoch. Ebenso der Totalverlust. Passend ist diese Anlageform für spekulative Investoren. Allerdings bieten wir Ihnen auch das P2P-Immobiliendarlehen an. Es ist eine besondere Form der Kapitalbeschaffung für Immobilieneigentümer bzw. ein besonders lukratives Investment für private Anleger: Privat vergebene Darlehen gegen grundbuchliche Besicherung. Der Vorteil dabei ist, dass der Investor durch die Immobilie fast kein Risiko hat und eine hohe Rendite erhält. Der Kreditsuchende mit Immobilienbesitz hingegen hat dadurch bessere Chancen auf ein Darlehen.

Fazit zum Geld anlegen

Auch Anleger mit kleinem Kapital können Geld richtig anlegen. Voraussetzung für eine profitable Investition ist eine gute Information in puncto Anlageprodukt. Ihre Risikobereitschaft und die Rentabilität ihrer zukünftigen Investierung sind zu prüfen. Sind diese Aspekte geklärt, steht einer Geldanlage nichts mehr im Weg.

Generell gilt: Mit dem Ertrag steigt das Risiko.

Kategorien

Was steckt hinter P2P Kredite? – Geld von Privatpersonen leihen

Hier erfahren Sie, was P2P Kredite sind, wie sie funktionieren und ob P2P Darlehen eine alternative Geldanlage sind.

Auto als Investment – eine lukrative Alternative zu normalen Geldanlagen?

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ein Auto als Geldanlage zu kaufen? Wir verraten Ihnen hier, ob es sich tatsächlich lohnt.