AUSGEZEICHNET.ORG
Sie befinden sich hier: Home / Blog/ Geld anlegen / Tagesgeld – Lohnt sich heutzutage noch ein Tagesgeldkonto, um Geld anzusparen?

Tagesgeld – Lohnt sich heutzutage noch ein Tagesgeldkonto, um Geld anzusparen?

Tagesgeld

Die Zinsen für ein Tagesgeldkonto sinken ständig. Wurden früher bis zu sechs Prozent Zinsen und mehr für die Einlagen beim Tagesgeld gezahlt, so können die Verbraucher froh sein, wenn sie noch 1,2 Prozent Zinsen bekommen. Diese Zinsen können allerdings nur noch Direktbanken zahlen, während die Zinsen bei Filialbanken noch niedriger ausfallen. Lohnt es sich deshalb noch, auf einem solchen Konto sein Geld anzulegen oder gibt es heutzutage bessere Alternativen?

Warum ist das Tagesgeldkonto so beliebt?

Dieses Konto hat gegenüber einem herkömmlichen Sparbuch oder einem Bausparvertrag deutlich mehr Vorteile. Gemeint ist damit nicht nur der Tagesgeld Zins sondern auch die Verfügbarkeit des Geldes. Täglich können die Kunden über das Geld verfügen. Das kann komplett und ohne Kündigung erfolgen. Das war der Hauptgrund dafür, dass diese Sparform so beliebt war und es immer noch ist.

Wie funktioniert so ein Konto?

Bereits ab dem ersten Euro werden Zinsen auf dem Konto gezahlt. Es gibt weder eine monatliche Verpflichtung zum Sparen noch Mindesteinlagen. Der Kunde kann sein Geld dort parken, wann und für wie lange er dies möchte. Ohne Kündigung kann täglich über das gesamte Geld verfügt werden. Interessant ist dieses Tagesgeld für Sparer, die ihr Geld kurzfristig sparen wollen. Weil der Zinssatz variabel ist, eignet es sich weniger für langfristige Geldanlagen. In solchen Fällen ist ein Festgeldkonto besser.

Wie hoch sind die Zinsen?

Das ist von Bank zu Bank unterschiedlich. Die Nase vorn haben die Online-Banken. Es gab Zeiten, da konnten mit Tagesgeldkonten rund sechs Prozent Zinsen erwirtschaftet werden. Diese sind aber schon längst vorbei. Die Direktbanken zahlen rund 1,2 Prozent Zinsen. Damit sind sie klar marktführend, denn Filialbanken zahlen deutlich weniger. Der Durchschnitt beim Tagesgeld Zins liegt zurzeit bei 0,67 Prozent.

Warum ist das Tagesgeld trotzdem noch interessant?

  • Der große Vorteil beim Tagesgeld liegt in der täglichen Verfügbarkeit. Es gibt keine Mindesteinlagen und auch keine monatliche Verpflichtung zum Sparen. Dem Geldanleger bleibt es selbst überlassen, wie viel er auf dem Konto sparen will.
  • Der Nachteil dieses Kontos sind die variablen Zinsen, die sich jederzeit ändern können. Der Sparer hat keine Gewissheit, wie hoch sein Ertrag tatsächlich sein wird. Es gibt jedoch eine Alternative.

Das Festgeld als Alternative

Eine ähnliche Variante ist das Festgeldkonto. Es gibt jedoch gravierende Unterschiede. Der Sparer verpflichtet sich beim Festgeld, eine bestimmte Summe für einen vertraglich festgelegten Zeitraum anzulegen. Während dieser Zeit kann er nicht über das Geld verfügen. Sollte trotzdem das Geld gebraucht werden, dann verliert der Sparer den vereinbarten Zinssatz. Der Vorteil bei dieser Sparform ist, dass die Zinsen über die Laufzeit festgeschrieben sind und sich auch nicht ändern. Außerdem werden hier höhere Zinsen gezahlt, als beim Tagesgeld.

Ist das Tagesgeldkonto noch lohnenswert?

Das Tagesgeldkonto bietet für Sparer reichlich Vorteile, auch wenn die Zinsen sich jederzeit ändern können. Der größte Vorteil ist die Freiheit, die ein Geldanleger genießt. Er ist nicht verpflichtet, eine bestimmte Summe anzulegen und kann jederzeit über das Geld verfügen. Ohne kündigen zu müssen, kann über das gesamte Geld verfügt werden. Auszahlungen sind täglich möglich. Allerdings muss mit schwankenden Zinssätzen gerechnet werden. Die Zinsen darauf sind auch nicht mehr so hoch, wie das beim Tagesgeld einmal der Fall war. Wer ein solches abschließen möchte, sollte dies bei einer Direktbank tun. Diese Banken zahlen immer noch mehr Zinsen, als die Filialbanken. Sofern das Tagesgeldkonto in Deutschland eröffnet wurde, sind die Einlagen aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen geschützt. Zusätzlich gibt es noch den Einlagensicherungsfonds der Banken. Das Geld der Sparer ist sicher. Anders sieht es bei einem ausländischen Konto aus. Vor dem Abschluss sollte man sich genau informieren, wie hoch die abgesicherte Summe ist. Ein Tagesgeld wirft zwar zurzeit nicht mehr viele Zinsen ab, ist aber gegenüber einem herkömmlichen Sparbuch die beste Variante, ohne dass ein Verlust zu befürchten ist.

Kategorien