AUSGEZEICHNET.ORG
Sie befinden sich hier: Home / Blog/ Kredit / Fehler bei der Kreditaufnahme – Vermeiden Sie diese 5 Fehler beim Kreditantrag!

Fehler bei der Kreditaufnahme – Vermeiden Sie diese 5 Fehler beim Kreditantrag!

Fehler bei der Kreditaufnahme

Ein Fehler bei der Kreditaufnahme sollte nach Möglichkeit nicht passieren, denn sonst kann Ihr Vorhaben, sich gerade benötigtes Geld von der Bank Geld zu leihen, schnell abgelehnt werden. Natürlich gibt es einige Faktoren wo sie nur bedingt Einfluss haben wie z.B. die SCHUFA oder Ihr Einkommen, die auch Einfluss auf die Kreditvergabe hat. Hier wird allerdings darauf eingegangen, welche Möglichkeiten Sie haben, um die Wahrscheinlichkeit einer Kreditvergabe zu steigern. Deshalb sollten Sie folgende fünf Fehler bei der Kreditaufnahme unbedingt vermeiden.

Ihre Angaben bei der Kreditaufnahme sollten Sie wahrheitsgemäß beantworten

Fehler können immer passieren und sind menschlich. Doch wenn es um ein so sensibles und gleichermaßen wichtiges Vorhaben wie die Aufnahme von einem Kredit geht, sollten Fehler nach Möglichkeit unbedingt vermieden werden. Der Weg zum geliehenen Geld führt zwangsmäßig über die Kreditaufnahme im Zuge der Antragstellung. Erst wenn Letztere so gut, wie nur eben möglich über die Bühne gebracht wird, kann in Ihnen Hoffnung auf einen positiven Entscheid aufkeimen. Schon fünf Fehler bei der Kreditaufnahme können dafür sorgen, dass der Kreditgeber Ihnen die Kreditzusage verwehrt.

  1. Sie verzichten auf einen Kreditvergleich

Plattformen zur Vergleichsmöglichkeit gibt es inzwischen zahlreich. Diese beschäftigen sich auch nicht ausschließlich nur mit der nächsten Urlaubsreise, dem neuen Smartphone und dem Wechsel zu einem günstigeren Energielieferanten. Sie können einige derartige Portale gleichermaßen auch zum Zwecke Ihres Kreditvergleichs nutzen. Es ist Ihnen kaum zu empfehlen, dass Sie sich unmittelbar nach dem Entschluss für einen Kredit, dem ersten Ihnen über den Weg „laufenden“ Kreditgeber, verpflichten.

Sicherlich könnte Ihnen diese Möglichkeit als unkomplizierter und schneller erscheinen, doch am Ende würde es wahrscheinlich nur darauf hinauslaufen, dass die Kreditkonditionen nicht stimmig sind und Sie für Ihren Kredit unterm Strich zu viel zahlen. Zudem täuschen Sie sich, wenn Sie den Kreditvergleich als mühevoll und zeitintensiv betrachten.

Dank der heutigen Kreditrechner, erfolgt ein solcher Vergleich in nur wenigen Sekunden, nach dem Sie die geforderten Angaben eingetragen haben. Viele Menschen machen den Fehler bei der Kreditaufnahme und verzichten aus Gründen der Bequemlichkeit auf einen Vergleich. Wenn Sie jedoch einen umfassenderen Überblick über die unterschiedlichen Anbieter und deren bereitgestellte Konditionen haben möchten, kann Ihnen ausschließlich ein Kreditvergleich gewünschte Informationen in kürzester Zeit beschaffen. Und bedenken Sie stets, dass jeder Prozentpunkt weniger, Ihnen bares Geld einsparen wird und Sonderkonditionen wie Ratenpause, Sondertilgungen und vorzeitige Kreditauslösung nicht automatisch überall kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

  1. Sie kennen Ihren eigenen Schufa-Score nicht

Sicherlich wird Ihnen der Begriff „Schufa“ in Ihrem Leben schon das eine oder andere Mal über den Weg gelaufen sein. Diese ist nämlich eine Wirtschaftsauskunftdatei, welche aller Wahrscheinlichkeit nach, zu jedem einzelnen Bundesbürger entsprechende Informationen zu Verbindlichkeiten, Krediten, Handyverträgen, etc. gespeichert hat. Anhand aller gesammelten Daten versucht die Schufa, die Bonität eines jeden Verbrauchers zu ermitteln.

Möchten Sie einen Handyvertrag abschließen, Ihre neue Küche mit einer 0% Finanzierung durch das Möbelhaus finanzieren lassen oder streben Sie einen Wohnungswechsel an, zieht sich Ihr geschäftliches Gegenüber sämtlich relevante Informationen zu Ihrer Person und Ihren finanziellen Gegebenheiten aus der Abfrage Ihrer Schufa. Gleiches Prinzip machen sich auch Kreditgeber zunutze und überprüfen nach Ihrer Kreditanfrage Ihren Schufa-Score, woraus sich Ihre Bonität ableiten lässt.

Doch natürlich ist nicht jeder Eintrag in der Schufa per se schlecht. Jedoch können unbeglichene Rechnungen, Mahnverfahren oder Lohnpfändungen Ihren Score in der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, dermaßen herabsenken, dass die Erfolgsaussichten für einen Krediterhalt schlecht stehen.

Wird Ihre Kreditwürdigkeit aufgrund einer guten Bonität allerdings durch die Abfrage der Schufa bestätigt, können Sie sich Hoffnungen auf einen günstigeren Zinssatz machen. Viele Kreditgeber legen den effektiven Jahreszins basierend auf der individuellen Bonität des Kreditnehmers fest. Wie Sie sehen können, wäre es ein entscheidender Fehler bei der Kreditaufnahme, sich vorab nicht über den eigenen Schufa-Score zu informieren. Sie können sich einmal im Jahr kostenlos Ihre Schufa Auskunft einholen.

  1. Sie kennen Ihre eigenen finanziellen Möglichkeiten nicht

Ein weiterer häufig gemachter Fehler bei der Kreditaufnahme stellt den Fakt des Unwissens in Bezug auf die eigenen finanziellen Möglichkeiten dar. Doch ein Kredit wird in der Regel über einige Jahre hinweg, meistens mindestens jedoch für ein Jahr, aufgenommen. Die Rückzahlung muss also nicht nur in der gegenwärtigen Situation gewährleistet werden, sondern müssen .

Ohne dass Sie sich vorab einen eigenen Finanzplan bzw. Haushaltsplan erstellen, kann dieser Fehler bei der Kreditaufnahme Sie unmittelbar ins Aus schießen. Berechnen Sie Ihre relevanten monatlichen Einnahmen wie Ihr erwirtschaftetes monatliches Nettoeinkommen mit weiteren Einnahmen, die zum Zwecke der Kreditaufnahme herangezogen werden dürfen (kein Elterngeld, Kindergeld, Urlaubsgeld, etc.). Das Ergebnis unterm Strich belasten Sie dann mit all Ihren monatlichen fixen Verbindlichkeiten wie Strom, Miete, Heizung, Versicherungen, etc. Der Betrag am Ende stellt dann das monatliche Budget zur freien Verfügung dar.

Gleiche Berechnung nehmen auch die Kreditgeber vor und können so Ihren finanziellen Spielraum mit Blick auf die monatlichen Tilgungsraten ermitteln.

  1. Sie vereinbaren keine Sondertilgung

Legen Sie Wert bei Abschluss eines Kreditvertrages auf eine Sondertilgung. Dadurch ersparen Sie sich die Vorfälligkeitsentschädigung und können gegebenenfalls den Kredit vor Ablauf der Kreditlaufzeit ablösen. Das kann Ihnen eine hohe Zinsersparnis einbringen.

  1. Sie überschätzen sich selbst

Der 5. Fehler bei der Kreditaufnahme beschäftigt sich kurz und knapp mit einer möglichen Selbstüberschätzung Ihrer eigenen finanziellen Möglichkeiten. Es ist durchaus menschlich, bei einem innigen Wunsch, sich selber die rosarote Brille aufzusetzen und durch diese dann die Dinge etwas unrealistischer als de facto, anzusehen. Sie sollten immer so rechnen, dass Ihnen am Ende des Monats noch etwas Geld übrig bleibt und nicht

Je genauer Sie Ihre wirtschaftliche Lage kennen, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Kreditzusage!

Wenn Sie einen Kredit aufnehmen, sollten Sie sich immer die Frage stellen, ob Sie sich die Kreditsumme leisten können. Dabei sollten Sie möglichst auf Fehler bei der Kreditaufnahme verzichten. Eine Bank macht nichts anderes als Ihre finanzielle Situation zu prüfen und Ihre Schufa abzufragen. Zusätzliche Sicherheiten wie z.B. einen zweiten Kreditnehmer oder eine Immobilie als Sicherheit kann die Wahrscheinlichkeit einer Kreditzusage deutlich erhöhen. Sofern Sie eine negative Schufa haben, gibt es auch immer die Möglichkeit einen Kredit ohne Schufa aufzunehmen. Wir empfehlen Ihnen keine Kreditsumme aufzunehmen, wo Sie im Monat keine Rücklagen bilden können.

Kategorien

Kredit Schufafrei