Sie befinden sich hier: Home / Blog / Kredit / Kredit für Geringverdiener – Können Sie auch mit Mindestlohn oder Kurzarbeit einen Kredit erhalten?

Kredit für Geringverdiener – Können Sie auch mit Mindestlohn oder Kurzarbeit einen Kredit erhalten?

Kredit für Geringverdiener

Viele Personen haben einen festen Arbeitsplatz, erzielen aber nur ein geringes Einkommen. Möchten Sie größere Anschaffungen tätigen, stellt sich die Frage, ob ein Kredit für Geringverdiener möglich ist. Auch in der aktuellen Corona-Krise, wo viele Arbeitnehmer mit Kurzarbeit rechnen müssen, wird sich diese Frage gestellt. Banken und private Kreditgeber möchten sicher gehen, dass Sie Ihre Kreditverpflichtungen erfüllen. Das ist nur gewährleistet, wenn Sie über eine gute Bonität verfügen und finanziell in der Lage sind, die vereinbarten Tilgungsraten zu zahlen. Im Folgenden soll geklärt werden, wer einen Kredit mit Mindestlohn, Kurzarbeit oder einen Kredit für Mini-Jobber vergibt und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen.

Wer zählt zu den Geringverdienern?

Geringverdiener können Vollzeitbeschäftigte (auch in Kurzarbeit), Teilzeitbeschäftigte oder Mini-Jobber sein. Auch wenn in Deutschland der gesetzliche Mindestlohn eingeführt wurde, ist keinesfalls gewährleistet, dass ein fester Arbeitsplatz Armut verhindern kann. Es gibt mehrere Millionen Geringverdiener, deren Einkommen gerade ausreicht, um die wichtigsten finanziellen Verpflichtungen zu erfüllen und den Lebensunterhalt zu bestreiten. Kommt etwas Unvorhergesehenes dazwischen und werden größere Ausgaben fällig, stellt das viele der betroffenen Personen vor ein Problem.¹ Sie benötigen einen Kredit für Geringverdiener und müssen leider oft die Erfahrung machen, dass es alles andere als leicht ist, solch einen Kredit zu erhalten. Wenn Sie die Kreditanfrage bei Ihrer Hausbank stellen, müssen Sie mit großer Wahrscheinlichkeit mit einer Absage des Kredits rechnen. Filialbanken haben häufig höhere Anforderungen als bei Onlinebanken.

Die Lage verschärft sich noch einmal, wenn das geringe Einkommen nicht regelmäßig gezahlt wird, sondern aus einer selbstständigen oder freiberuflichen Tätigkeit resultiert. Dann ist es nahezu unmöglich, einen passenden Kreditgeber zu finden. Es ist bereits für Selbstständige mit einem vergleichbar hohen Einkommen schwer, einen Kredit zu finden – wenn das Einkommen gering ausfällt, ist es ohne zusätzliche Sicherheiten nahezu aussichtslos.

Erhalten Sie ein Darlehen trotz geringem Einkommen?

Grundsätzlich ist die Vergabe von einem Darlehen auch mit einem geringen Einkommen möglich, denn die Banken und Sparkassen haben kein Mindesteinkommen für eine Kreditaufnahme festgelegt. Ob Sie als kreditwürdig gelten, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dabei spielt zum Beispiel die Frage eine Rolle, ob und wenn ja, welche negativen Schufa Einträge es gibt, wie hoch Ihre monatlichen und jährlichen finanziellen Verpflichtungen sind und ob nach Abzug dieser Verpflichtungen genügend finanzielle Freiräume für die Zahlung von Kreditraten vorhanden sind. So kann es durchaus möglich sein, dass eine Person, die ein monatliches Einkommen von 2500 Euro erzielt, eine Kreditablehnung erhält, während eine Person mit einem geringen Einkommen eine Bewilligung erhält. Für eine Kreditentscheidung ist deshalb immer das Gesamtbild maßgebend.

Die Chancen auf einen Kredit für Geringverdiener können Sie deutlich erhöhen, wenn Sie sich an den richtigen Kreditgeber wenden. Es gibt spezielle Anbieter für Klein- und Minikredite im Internet, bei denen es kein Problem ist, wenn eine Person ein Einkommen an oder sogar unter der Pfändungsfreigrenze erzielt. Unter Umständen reicht bereits ein monatliches Einkommen in Höhe von 400 bis 700 Euro aus. Verfügen Sie über ein solches Einkommen, werden Sie allerdings nur geringe Geldbeträge in einer Höhe erhalten, die in etwa der Höhe Ihres Einkommens entspricht. Sind Sie auf der Suche nach einem Kredit für Geringverdiener, ist es sehr wichtig, verschiedene Kreditangebote zu vergleichen und die Unterstützung eines seriösen Kreditvermittlers in Anspruch zu nehmen. Ein Kreditvermittler arbeitet mit verschiedenen Kreditanbietern zusammen, kennt den Markt und die Voraussetzungen und kann deshalb sehr schnell sehen, ob und wenn ja in welchem Umfang sich ein Kreditwunsch realisieren lässt.

Welche Möglichkeiten gibt es, die Chance auf einen Kredit für Geringverdiener zu erhöhen?

Oftmals wird eine Person, die einen Antrag auf einen Kredit für Geringverdiener oder einen Kredit mit Mindestlohn stellt, die Erfahrung machen, dass der Kredit abgelehnt wird. Das bedeutet, dass die vorhandenen Sicherheiten nicht ausreichend sind. Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie sich nach einem Bürgen oder nach einem zweiten Antragsteller umsehen. Eine Person, die diese Aufgabe übernimmt, muss eine bessere Bonität als Sie haben, muss ein regelmäßiges und ausreichendes Einkommen erzielen und darf keine negativen Schufa Einträge haben. Der Kreditgeber wird genau überprüfen, ob die als Bürge vorgeschlagene Person für diese Aufgabe geeignet ist. Sie wird immer dann in die Pflicht genommen, wenn Sie nicht mehr in der Lage sind, die vereinbarten Tilgungsraten für den Kredit für Geringverdiener zu zahlen. Stellen Sie den Antrag auf einen Kredit für Geringverdiener zusammen mit einer anderen Person, sind Sie beide für die Zahlung der Kreditraten verantwortlich. Der Bürge oder der zweite Antragsteller kann eine Person aus Ihrer Familie oder aus Ihrem Freundeskreis sein. Wichtig ist nur, dass diese Person über eine ausreichend Bonität verfügt.

Ein Kredit trotz geringen Gehalt ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich!

Die Vergabe von einem Kredit für Geringverdiener oder einem Kredit mit Mindestlohn ist grundsätzlich möglich, auch wenn sich dieses Vorhaben nicht immer leicht umsetzen lässt. Sie sollten Sich nach einem geeigneten Kreditgeber umsehen, genau überlegen, wie viel Geld Sie monatlich für die Zahlung der Kreditraten zur Verfügung haben und einen Kredit in einer Höhe beantragen, die in einer angemessenen Relation zu Ihrem Einkommen steht. Es ist zu empfehlen, einen seriösen Kreditvermittler einzuschalten, denn er hat einen guten Überblick über den Markt und kann innerhalb kurzer Zeit prüfen, wer als Kreditgeber für Sie infrage kommen würde.

1 Zeit Online mit einer Kolumne zu „In der Niedrglohnfalle“ (Stand: 17.05.2019)

Ich heiße Quang Lam und arbeite bei der Hegner Möller GmbH als Marketing Director. Ich interessiere mich sehr stark für die Themen Finanzen und Sport. In meiner Freizeit gehe ich gerne laufen und betreibe auch einen Laufblog. Ich schreibe für den creditSUN Blog nur über die Themen, die mich auch wirklich interessieren.

Kategorien