Sie befinden sich hier: Home / Blog / Finanzwelt, Schufa / Buy now, pay later: Achtung vor der versteckten Schuldenfalle

Buy now, pay later: Achtung vor der versteckten Schuldenfalle

Beitrag wurde aktualisiert am 15.05.2024
Buy now, pay later

Kennen Sie „Buy now, pay later“? Klarna, PayPal und Co. locken mit dem Versprechen: Kaufe jetzt, zahle später! Doch hinter dieser scheinbar praktischen Zahlungsmethode verbergen sich teure Fallen, die Sie in die Schuldenfalle locken können.

Besonders unter jüngeren Konsumenten erfreut sich dieses Angebot großer Beliebtheit. Ein TikTok-Trend, in dem Nutzer ihre Klarna-Schulden präsentieren, zeigt was für schwerwiegende Folgen diese Kaufoption haben kann.

In diesem Artikel erfahren Sie, warum Sie bei dieser Zahlungsweise vorsichtig sein sollten und welche potenziellen Fallstricke es gibt.

Was genau versteht man unter „Buy now, pay later“ und wie funktioniert es?

Wissen Sie, was sich hinter dem Trend „Buy now, pay later“ (BNPL)  verbirgt? Es ist eine moderne Form des Ratenkaufs, bei dem Sie die gekaufte Ware sofort erhalten, aber die Bezahlung auf einen späteren Zeitpunkt verschieben können. Dies ermöglicht es, die Kosten für Einkäufe über einen Zeitraum zu verteilen.

  • Sie wählen die Option „Kauf auf Rechnung“ während des Checkouts aus.
  • Dann erhalten sie sofort Ihre Waren.
  • Sie haben zwei Möglichkeiten:
    • Sie bezahlen die Rechnung innerhalb von 14 oder 30 Tagen ohne zusätzliche Gebühren.
    • Sie entscheiden sich für eine Ratenzahlung mit hohen Zinsen.

Die Gefahr bei Klarna und Co.: Viele Personen kaufen sich damit Dinge, die sie sich nicht leisten können. Zudem häufen sich die Zahlungen an und durch die hohen Zinsen bei Ratenzahlungen können die Kosten schnell in die Höhe gehen.

Wie wirkt sich ein Ratenkauf auf die Schufa aus?

Die Auswirkung eines Ratenkaufs auf die Schufa hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehört die Art des Ratenkaufs.

  • Klassischer Ratenkauf:
    • Positive Auswirkung: Bei pünktlicher Rückzahlung aller Raten kann sich der Ratenkauf positiv auf Ihre Schufa auswirken.
    • Negative Auswirkung: Verspätete Zahlungen oder Ratenrückstände hingegen werden negativ vermerkt und können Ihre Kreditwürdigkeit verschlechtern.
  •  „Buy now, pay later“ (BNPL):
    • Seit September 2021 werden kurzfristige BNPL-Käufe (bis zu 3 Monate Laufzeit) nicht mehr an die Schufa gemeldet.
    • Langfristige BNPL-Käufe: Diese können ab einer Laufzeit von 3 Monaten an die Schufa gemeldet werden und sich somit positiv oder negativ auf Ihre Bonität auswirken.

Ein Ratenkauf kann sich somit positiv auf Ihre Schufa auswirken, wenn Sie alle Raten pünktlich und vollständig zurückzahlen. Negative Zahlungsmoral hingegen kann Ihre Kreditwürdigkeit verschlechtern. Es ist daher wichtig, dass Sie sich vor dem Abschluss eines Ratenkaufs über die Konditionen und Risiken informieren und nur Ratenkäufe abschließen, die Sie sich tatsächlich leisten können.

Klarna-Schulden und Co: Wer bietet „Buy now, pay later“ an?

Online-Marktplätze bieten verschiedene Möglichkeiten bei einem BNPL-Kauf an:

  • Händler wickeln den Kauf per Rechnung oder Raten selbst ab. Dies bedeutet, dass sie die gesamte Zahlungsabwicklung, inklusive Bonitätsprüfung und Versand der Rechnung oder Ratenzahlungspläne, selbst übernehmen.
  • Sie arbeiten mit einem externen Dienstleister zusammen. In diesem Fall übernimmt der externe Anbieter die Zahlungsabwicklung. Der Händler erhält vom Anbieter die Information, ob die Zahlung erfolgreich war oder nicht.

Zu diesen Dienstleistern gehören unter anderem:

  • Klarna
  • PayPal
  • Riverty
  • BNPL und GoCardless

Unterschied zu Null-Prozent-Finanzierung und dem Rechnungskauf

Im ersten Moment klingt „Buy now, pay later“, die Null-Prozent-Finanzierung oder der Rechnungskauf ähnlich, aber sind in Details sehr unterschiedlich.

  • Bei der Null-Prozent-Finanzierung fallen in der Regel keine Zinsen an, solange Sie Ihre Raten pünktlich begleichen. Diese Art der Finanzierung sind an eine bestimmte Laufzeit gebunden. Sobald man diese überschreitet, können erhebliche Zinsen entstehen.
  • Beim Rechnungskauf wird die Ware erst nach Erhalt bezahlt. Hier wird häufig ein kurzes Zahlungsziel festgelegt. Sollten Sie den Betrag nicht rechtzeitig bezahlen, können Mahnkosten entstehen und ein Eintrag in der Schufa.
  • Bei der Finanzierungsvariante BNPL kann in vielen Fällen zu einem späteren Zeitpunkt Zinsen erhoben werden

Wieso Sie „Buy now, pay later“ nicht so häufig nutzen sollten

Die verlockende Bequemlichkeit von „Buy now, pay later“ kann schnell zum Verhängnis werden. Denn – wie Sie bereits erwähnt –  es verbergen sich hinter den scheinbar günstigen Konditionen hohe Risiken für Ihre Finanzen und Ihre Kreditwürdigkeit.

Schützen Sie sich vor diesen Risiken:

  • Vermeiden Sie BNPL
  • Bezahlen Sie Ihre Rechnungen pünktlich, um Mahngebühren und Zinsen zu vermeiden.
  • Seien Sie finanziell diszipliniert und kaufen Sie sich nur Dinge, die Sie sich wirklich leisten können.

Ihre Finanzen und Ihre Kreditwürdigkeit sind wichtig! Entscheiden Sie sich für clevere Zahlungsmethoden und schützen Sie sich vor den negativen Folgen von BNPL.

Mein Name ist Bechthold Christiane und schreibe leidenschaftlich Fachartikel. In meiner langen Berufslaufbahn kann ich eine 30-jährige Tätigkeit im Medien-, Kredit und medizinischen Bereich vorweisen. Ich überzeuge mit meiner Zuverlässigkeit und Qualität von journalistischen Fachberichten.

Kategorien