So retten Sie Ihr Haus vor einer drohenden Zwangsversteigerung

Ein plötzlicher Jobverlust, eine ernsthafte Erkrankung oder schlicht eine falsche Finanzplanung: Die Gründe für eine drohende Zwangsversteigerung sind unterschiedlich. Immobilieneigentümer können Ihr Haus jedoch retten, wenn Sie die Alarmzeichen frühzeitig erkennen und schnell handeln. Mit einem starken Finanzpartner lässt sich oftmals die Zwangsversteigerung abwenden und die Immobilie retten.

Wer in eine finanzielle Schieflage gerät, ist gut beraten, möglichst zeitnah zu handeln – ansonsten kann der Verlust des geliebten Eigenheims drohen. In vielen Fällen ist es möglich, die eigene Immobilie zu retten und eine Zwangsversteigerung zu verhindern, in anderen kann es sinnvoller sein, den „selbstbestimmten“ Verkauf der Immobilie anzustreben. Immer jedoch minimiert zügiges Aktivwerden den wirtschaftlichen Schaden.

Unsere Leistungen

Bestandsaufnahme
und Erstberatung

  • Aufnahme und Prüfung des Istzustands anhand vollständiger Unterlagen
  • Bewertung der Immobilie
  • Aufzeigen verschiedener Lösungsansätze

Neuausrichtung
Ihres Finanzhaushaltes

  • Entwicklung einer tragfähigen Finanzierungslösung
  • Wir unterstützen Sie bei den Gläubigergesprächen

Umschul­dung von Hypo­thek und laufenden Raten­kre­di­ten

  • Zusammenfassung aller Verbindlichkeiten
  • Auch bei negativer Schufa oder hohen Ratenkreditbelastungen
  • Niedrige Raten dank langer Laufzeiten

So einfach geht's

Schritt1

Antrag online ausfüllen 

Schritt2c

Nach telefonischer Beratung Kreditvertrag erhalten

Schritt3

Unterschriebenen Kreditvertrag samt Unterlagen an creditSUN zurücksenden

Schritt4b

Schnell gewünschten Geldbetrag erhalten

Unverbindliche Kreditanfrage, um Ihr Haus zu retten.

Ohne Vorkosten. Ohne Risiken. Unverbindlich.

Haus retten

Die Zwangsversteigerung einer Immobilie markiert nahezu immer den vorläufigen Tiefpunkt einer finanziellen Bredouille, die damit begonnen hat, dass die monatlichen Raten für das Eigenheim bei der Bank nicht mehr bedient werden konnten. Die Ursachen dafür sind vielfältig:

Wenn Sie trotzdem Ihre Immobilie retten möchten, müssen Sie schnell handeln. Spätestens, wenn Ihre Bank mit der Kündigung des Kreditvertrags droht, müssen Sie alle Hebel in Bewegung setzen, um Bedingungen zu schaffen, unter denen Sie Ihr Haus retten können.

Das eigene Haus retten: Verhandeln Sie zunächst mit Ihrer Bank

Schuldner, die ihre Raten nicht mehr bezahlen können, sind für die Banken natürlich keine angenehme Klientel. Trotzdem kommen Ihnen einige Kreditinstitute bei Ihrem Bemühen, Ihr Haus retten zu wollen, durchaus entgegen – auch weil der Notverkauf Ihres Eigenheims für sie mit viel Aufwand und gleichwohl finanziellen Einbußen verbunden ist. Ist Ihre wirtschaftliche Situation nur vorübergehend sehr angespannt, bieten sich zwei Möglichkeiten zur Hausrettung an, über die verhandelt werden können.

1. Die Tilgung verringern oder ganz aussetzen, um die Immobilie zu retten

Eine Senkung der monatlich an die Bank zu zahlenden Rate verschafft Ihnen gegebenenfalls kurzfristig Luft. In der Regel wird das Kreditinstitut auf Zahlung des Zinsanteils Ihrer Rate bestehen, der Tilgungsanteil kann hingegen geschmälert oder gänzlich ausgesetzt werden. Ein solcher Deal kann Sie unmittelbar entlasten, die drohende Zwangsversteigerung abwenden und das Haus retten. Als negative Konsequenz ergibt sich allerdings, dass sich die Darlehenstilgung weiter nach hinten verschiebt als geplant.

2. Hausrettung durch Stundung der Raten

Auf ein vollständiges Aussetzen der monatlichen Zahlungsverpflichtung lassen sich Banken für gewöhnlich nur ein, wenn Ihre finanzielle Notlage zwar gravierend, deren Ende aber absehbar ist. Diese Option beschert Ihnen kurzfristig Entlastung, ist aber keine langfristige Lösung um Ihr Haus zu retten – denn Ihre Schuldenlast wird kontinuierlich größer.

Die Umschuldung: Der sicherste Weg, die Immobilie zu retten

Ein sicherer Weg, das eigene Haus zu retten und eine drohende Zwangsversteigerung abzuwenden, eröffnet sich durch eine Umschuldung der bestehenden Verbindlichkeiten. Hier kann die Zusammenarbeit mit creditSUN sehr hilfreich sein, der Ihren Kredit zu guten Konditionen ablöst, um Ihr Haus zu retten. Wir erarbeiten mit Ihnen einen individuellen Finanzplan, der eventuell vorhandene, andere Ratenkredite mit einbezieht. Nur so kann eine „tragbare“ monatliche (Gesamt-) Rate ermittelt werden, die Sie bedienen können und die letztlich Ihrer Hausrettung dient.

Wenn der finanzielle Engpass eine Hausrettung kaum mehr möglich macht

Hat sich Ihre finanzielle Situation dauerhaft und so dramatisch verschlechtert, dass Sie sich kaum noch in der Lage sehen, Ihr Haus zu retten, sollten Sie zunächst darüber nachdenken, ob Sie Ihre Einnahmen erhöhen und parallel Ihre Kosten senken können.

Bietet Ihre Immobilie die Möglichkeit, ein oder mehrere Zimmer zu vermieten? Können Sie zur Immobilienrettung das sprichwörtliche „Tafelsilber“ verkaufen – also wertvolle Gegenstände, die Sie zum Leben nicht benötigen (auch wenn der Verkauf eventuell schmerzhaft ist)? Schließlich: Überprüfen Sie Ihre Versicherungspolicen. Welche Versicherung kann beitragsfrei gestellt/gekündigt werden? Haben Sie den günstigsten Stromanbieter/Handytarif/TV-Vertrag? Können Sie zur Hausrettung auf das Auto verzichten und öffentliche Verkehrsmittel nutzen?

Kommen Sie gleichwohl zu dem betrüblichen Schluss, dass trotz größter Anstrengungen eine Immobilienrettung kaum mehr möglich ist, ziehen Sie die Reißleine – und kümmern Sie sich „freihändig“ um den Verkauf, bevor ein Zwangsversteigerungsverfahren eingeleitet wird.

Zwangsversteigerung abwenden
Haus bei Zwangsversteigerung retten

Kreditkündigung durch die Bank: Lassen Sie sich zur Immobilienrettung professionell beraten

In aller Regel können Sie Ihre Immobilie jedoch retten, wenn Sie spätestens dann aktiv werden, wenn Ihnen Ihre Bank die Kreditkündigung postalisch androht. Sie sind dann zwar schon mit mindestens 2,5 Prozent des Darlehens-Nennbetrags in Verzug – denn ansonsten dürfte Ihre Bank diesen Schritt überhaupt nicht erwägen – aber Sie haben nun zwei Wochen Zeit, zu reagieren und Ihr Haus zu retten. Halten Sie sich die Konsequenzen einer möglichen Kündigung der Immobilienfinanzierung vor Augen, um den Ernst der Lage einzuschätzen: Durch den negativen Schufa-Eintrag werden Sie bei anderen Banken kaum einen Kredit zur Umfinanzierung oder Umschuldung – und damit der Immobilienrettung – erhalten. Wenn Sie über ein geregeltes Einkommen verfügen, können wir Ihnen in dieser Lage helfen, da wir mit einer starken Partnerbank zusammenarbeiten, die sich auf diese Fälle spezialisiert hat. So können wir auch mit negativer Schufa eine Umschuldung Ihrer Baufinanzierung realisieren. Wir unterstützen Sie dabei, wo andere Banken bereits aufgeben. Hier kann die professionelle Beratung durch creditSUN hilfreich sein, der Ihnen schnell – innerhalb der zwei-Wochen-Frist – aus der Schieflage hilft, um Ihr Haus zu retten.

Haus bei Zwangsversteigerung retten: Beantragen Sie eine einstweilige Einstellung

Selbst wenn Ihre Bank die Zwangsversteigerung beim zuständigen Amtsgericht schon beantragt hat, haben Sie als Schuldner noch die Möglichkeit, den Notverkauf zu verhindern und Ihr Haus zu retten. Innerhalb von 14 Tagen können Sie die einstweilige Einstellung des Verfahrens auf Grundlage des Paragraphen 30 des Zwangsversteigerungsgesetzes (ZVG) beantragen. Das Gericht prüft anschließend, ob es realistisch ist, dass Sie innerhalb von sechs Monaten in der Lage sind, die fälligen Forderungen zu leisten. Können Sie das Gericht überzeugen, stehen die Chancen gut, Ihr Haus bei der Zwangsversteigerung zu retten. Auch in diesem Fall kann es sinnvoll sein, den Bankkredit rechtzeitig umzuschulden, um dem drohenden Damokles-Schwert des Hausverlusts zu entgehen und Ihre Immobilie zu retten. Seriöse und erfahrene Finanzdienstleister helfen Ihnen in dieser Situation mit einem Kredit ohne Schufa-Auskunft oder gar einem Kredit trotz negativem Schufa-Eintrag.

Am Rande: Eine Zwangsversteigerung ist mit erheblichen Kosten und Gebühren für das Verfahren und beteiligte Personen verbunden, während der Ertrag aus dem Notverkauf zumeist unter dem Verkehrswert der Immobilie zurückbleibt. Es ist also keineswegs sicher, dass der Eigentümer – trotz Hausverlusts – am Ende schuldenfrei dasteht. Umso wichtiger ist es, dass Sie rechtzeitig Gegenmaßnahmen ergreifen, um Ihr Haus bei der Zwangsversteigerung zu retten.

Immobilienrettung

Haus trotz Privatinsolvenz retten: Es gibt eine und eine halbe Möglichkeit

Ziel des Privatinsolvenzverfahrens ist eine vollumfängliche Schuldenbereinigung. Ein Treuhänder wird das existente Vermögen des Schuldners verwerten und den Gesamterlös an die Gläubiger „verteilen“. Eine Immobilie genießt in diesem Verfahren keinen Sonderstatus, sondern wird prinzipiell wie ein Sparbuch oder eine Lebensversicherung behandelt. Das heißt: Es ist normalerweise nicht möglich, das Haus zu retten. Entweder veräußert der Treuhänder das Haus oder der „bestrangige“ Gläubiger – in aller Regel eine Bank – beantragt beim Amtsgericht die Zwangsversteigerung.

Es gibt prinzipiell nur eine Möglichkeit (und ein Schlupfloch), das Haus trotz Privatinsolvenz zu retten: Immer dann, wenn der Insolvenzverwalter – auf Antrag und nach eigenem Ermessen – die Immobilie aus der Insolvenzmasse löst, kann der Schuldner seine eigenen vier Wände weiter bewohnen. Dies geschieht jedoch zumeist nur, wenn die Immobilie so hoch mit Schulden belastet ist, dass ein erfolgreicher Verkauf unwahrscheinlich ist oder der Erlös so niedrig ausfallen würde, dass er die Schulden nicht deckt.

Das häufig aufgesuchte Schlupfloch, um das Haus trotz Privatinsolvenz zu retten, „funktioniert“ nur, wenn beide Ehepartner Eigentümer der Immobilie sind. Unter der Maßgabe, dass die Ehepartner in der Lage sind, eine Finanzierung hinzubekommen, erwirbt der eine Ehepartner vom Insolvenzverwalter den Miteigentumsanteil respektive das Volleigentum. Im Resultat ist es gelungen, das Haus zu retten – und beide Ehepartner können in der Immobilie wohnen bleiben.

Unterstützung bei der Immobilienrettung

Es ist durchaus möglich, ein Haus bei gegebener Zwangsversteigerung zu retten. Der entscheidende Faktor dabei ist jedoch, sich sehr frühzeitig über die eigene missliche, finanzielle Lage im Klaren zu sein – und sich einen starken Finanzpartner zu suchen. Die wirtschaftliche Schieflage kann unterschiedliche, oft gar nicht selbst verschuldete Gründe haben – mit einer zeitnahen Umschuldung des Immobilienkredits, den Sie in seiner aktuellen Form nicht mehr bedienen können, wenden Sie größeren Schaden ab. Wir von creditSUN stehen Ihnen zur Seit, um eine Zwangsversteigerung abzuwenden und Ihre Immobilie zu retten.

Die Kreditexperten von creditSUN Logo sind für Sie da!

030 - 2000 399 88

Christiane Racky

Christiane Racky
Dipl. Bankbetriebswirtin (Bankakademie)

Thorsten Schwarze

Torsten Schwarze
Fachwirt für Finanzberatung (IHK)

Sascha Voßwinkel

Sascha Voßwinkel
Bankkaufmann (IHK)

Bojtscho Rangelov

Bojtscho Rangelov
Bankkaufmann (IHK)

Nadine Rauschenbach

Nadine Rauschenbach
Bankkauffrau (IHK)

Julia Bandemer

Julia Bandemer
Bankkauffrau (IHK)

Mehr zum Thema

Haus bei Scheidung: Wem steht das Eigenheim zu?

Nach einer Scheidung kommt es häufig zu einem Streit über das Eigenheim. Wer muss ausziehen, wenn beide im Grundbuch stehen? Was passiert mit der Baufinanzierung?

KfW-Kredit für den Hauskauf – Wie können Sie eine KfW-Förderung erhalten?

Um einen KfW-Kredit für Ihr Haus zu erhalten, müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen. Wie Sie eine KfW-Förderung beantragen können, erfahren Sie hier.

Prolongation oder Umschuldung – Was ist die bessere Wahl bei der Baufinanzierung?

Wenn die Zinsbindung Ihrer Baufinanzierung abgelaufen ist, stellt sich häufig die Frage der Anschlussfinanzierung. Ist eine Verlängerung der Baufinanzierung oder die Umschuldung für Sie sinnvoller?