AUSGEZEICHNET.ORG
Sie befinden sich hier: Home / Blog/ Immobilien / Baufinanzierung als Single – Ist eine Immobilienfinanzierung alleine überhaupt möglich?

Baufinanzierung als Single – Ist eine Immobilienfinanzierung alleine überhaupt möglich?

Baufinanzierung als Single

Das eigene Haus oder die Eigentumswohnung, kann auch für Alleinstehende realisiert werden. Meistens sind es ja Paare oder Familien, die sich für einen Hausbau- oder Kauf entscheiden. Allerdings sind bei der Baufinanzierung als Single einige Dinge zu beachten, damit diese Erfolg haben kann. Außerdem stellt sich bei Alleinstehenden immer die Frage, ob ein Eigenkapital notwendig ist. Im folgenden Artikel erhalten Sie Tipps, wie es mit einer Immobilienfinanzierung als Single erfolgreich klappen kann.

Ein Haus alleine finanzieren

Die Zeiten sind lange vorbei, dass ein Hausbau- oder Kauf nur von Familien oder Paaren in Angriff genommen wurde. Jetzt haben auch Singles den Immobilienmarkt entdeckt. Heutzutage stehen oftmals berufliche Werdegänge und eine unabhängige Lebensweise an erster Stelle, so dass Familienplanung hinten angestellt wird. Deshalb müssen Singles aber noch lange nicht auf ein Eigenheim verzichten. Bei einer Baufinanzierung als Single ergeben sich aber andere Kriterien, die zu erfüllen sind. Da Singles die doppelte Last der Finanzierung tragen, sollte eine intensive Kalkulation vorgenommen werden.

Welche Voraussetzungen sind beim Hauskauf als Single zu erfüllen?

Es wird Singles empfohlen sich ein Finanzpolster in Form eines Eigenkapitals anzuschaffen. Wer ein Haus alleine finanzieren möchte und Kapital angespart hat, kann mit einer geringeren Zinsbelastung rechnen. Wichtig ist dabei aber, dass eine Zinsbindung von wenigstens 15 Jahren festgelegt wird.

Singles sollten wie bereits erwähnt, eine Baufinanzierung sorgfältig planen. Das bedeutet, dass Singles auch bei finanziellen Engpässen den Kredit abbezahlen können. Deshalb sollten Singles vorausschauend handeln und Geld zur Seite legen, als es in Sondertilgungen zu investieren. Das wird ja gerade Paaren angeboten. Experten gehen davon aus, dass die Tilgung 30 % des Nettoeinkommens ausmachen sollte.1

Bevor Sie eine Baufinanzierung als Single beantragen, sollten Sie vorher Ihre Schufa prüfen. Mit negativen Einträgen in der Schufa erschwert sich die Finanzierung erheblich. Da geht oft nichts ohne Kreditsicherheit wie beispielsweise ein solventer Bürge oder Mitantragsteller. Um eine günstige Finanzierung zu bekommen, sollte schon ein hoher Eigenkapitalanteil vorliegen. Selbstverständlich sollte ein ausreichendes Einkommen vorliegen und andere Verbindlichkeiten überschaubar sein.

  • Einbringen von Eigenkapital von ca. 40-50% ist ratsam
  • Zinsbindung von wenigstens 15 Jahren sinnvoll
  • Im Idealfall können Sie dem Kreditgeber Sicherheiten z.B. in Form von Immobilien anbieten
  • Regelmäßiges hohes Einkommen
  • Im Idealfall keine negative Schufa

Zweiter Antragssteller bei der Immobilienfinanzierung muss nicht der Ehepartner sein!

Wenn eine Baufinanzierung als Single gewünscht wird, setzen die meisten Banken auf Sicherheiten. Bei Paaren wird das zweite Einkommen als Sicherheit gesehen, das aber bei einem Single wegfällt. Alleinstehende haben nur ihr eigenes Gehalt. Deshalb besteht ein höheres Risiko für den Bauherrn wie für die Bank.

Die Bank möchte sicher gehen, dass auch bei einem finanziellen Engpass die Raten bezahlt werden können. Das kann beispielsweise Eigenkapital sein, das bei Singles doppelt so hoch wie bei Paaren sein, eben 20 bis 30 %. Mit dem Eigenkapital könnten die Bau- oder Kaufnebenkosten bezahlt werden.

Als Sicherheit können aber auch Bürgen eingesetzt werden. Ein solventer Bürge sichert den Kredit ab. Als Bürgen kommen neben den Eltern, Verwandte oder Freunde in Betracht. Es gibt auch Fälle wo der Arbeitgeber bürgt, die sind aber eher selten. Wer sich bei einer Baufinanzierung als Single für eine Bürgschaft entscheidet, sollte auf die Bürgschaftsart achten. Da gibt es wesentliche Unterschiede.

Mehr Eigenkapital für die Baufinanzierung als Single als bei zwei Personen

Für eine Baufinanzierung als Single ist Eigenkapital sehr wichtig. So sollten mindestens 20 % der Gesamtkosten bei einer stabilen Finanzierung als Eigenkapital vorliegen. Wer alleinstehend ist, sollte im Idealfall mehr mitbringen. Dadurch sinkt die monatliche Rate. Denn bei einem Single steht ja nur ein Gehalt zur Verfügung, um den Kredit zu bezahlen. Um den Eigenkapitalaufbau zu stärken, helfen neben staatlichen Förderungen wie Arbeitnehmersparzulage, Wohnungsbauprämie oder Wohn-Riester.

Bei einer Baufinanzierung für Single sollte die Planbarkeit ganz oben stehen. Damit die Finanzierung nicht auf der Strecke bleibt, ist eine lange Zinsbindung wichtig.

Versicherung als Single bei der Hausfinanzierung abschließen

Bei einer Immobilienfinanzierung ohne Partner, kommt es auf Sicherheiten an, die der Kreditgeber verlangt. Das könnten weitere Immobilien sein, Sparanlagen oder Wertpapiere, die der Bauherr als Sicherheit einsetzen könnte. Aber viele Banken verlangen eine Risikolebensversicherung oder eine Restschuldversicherung. Hier sollten Bauherren aber genau hinschauen, denn diese Versicherungen sind teuer. Am besten man macht vor dem Abschluss einen Vergleich. Die beiden genannten Versicherungen greifen bei Tod oder einer schweren Erkrankung, als auch bei einem Unfall. Man sollte sich aber genau die Statuten der Versicherung ansehen.

Es gibt Banken, die verlangen auch eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Diese Versicherung greift dann ebenfalls, wenn der Kreditnehmer durch eine schwere Erkrankung oder einen Unfall, seinem Job nicht mehr nachgehen kann. In aller Regel greift die Berufsunfähigkeitsversicherung, wenn die Berufsfähigkeit wenigstens 50 % beträgt.

Während die Risikolebensversicherung bei Todesfall eintritt, sollten viele Bauherren daran denken, dass sie auch durch krankheits- und unfallbedingte Berufsunfähigkeit ins finanzielle Aus geraten können. Dieses Risiko ist sogar weit höher als ein Todesfall. Experten raten deshalb, wenigstens 50 % der Hypothekenbelastung im Monat mit einer zusätzlichen Berufsunfähigkeitsversicherung abzusichern.

Wenn Sie eine Baufinanzierung alleine abschließen wollen, dann mit Bedacht!

Ein-Personen-Haushalt ist heutzutage sehr verbreitet. So entscheiden sich viele Alleinstehende aus der Mietwohnung ins eigene Heim umzuziehen. Außerdem ist Wohneigentum eine sehr gute Altersvorsorge. Wichtig für die Baufinanzierung für Single ist neben einem ausreichenden Eigenkapital die richtige Planung. So sollte stets im Fokus sein, dass eine Baufinanzierung über lange Jahre abgeschlossen wird. Dementsprechend sollten die Raten gelegt werden, so dass diese auch bei einem finanziellen Engpass bezahlt werden können. Auch die richtige Absicherung ist wichtig. Hier bietet sich eine Risikolebensversicherung, eine Restschuldversicherung oder/und eine Berufsunfähigkeitsversicherung an.

1 Fokus-Bericht „Baufinanzierung für Singles: Auf die Besonderheiten müssen Sie achten“ (Stand: 09.12.2015)

Kategorien