Sie befinden sich hier: Home / Blog/ Kredit, Umschuldung / Kreditaufstockung – Bestehenden Kredit aufstocken oder einfach umschulden?

Kreditaufstockung – Bestehenden Kredit aufstocken oder einfach umschulden?

Kreditaufstockung

Oft werden nach einer Kreditaufnahme weitere finanzielle Mittel notwendig,  da z.B. unvorhersehbare Reparaturkosten am Auto anstehen. Hierzu bietet sich dann eine Kreditaufstockung an. In einigen Fällen bietet es sich auch an, eine Kreditumschuldung in Erwägung zu ziehen. Wenn Sie feststellen, dass Sie bei einem Anbieter bessere Konditionen erhalten, ersparen Sie sich dadurch viel Geld.  Es gibt allerdings einige Punkte zu beachten, wenn Sie einen Kredit aufstocken wollen.

Kreditaufstockung oder Umschuldung – Welche Variante ist die Bessere?

Wer einen Kredit möchte, sollte bedenken, dass ein zeitlicher Abstand zwischen dem alten Kredit und neuen Kredit vorliegen muss. Der Abstand sollte mindestens sechs Monate betragen. Banken setzen vor allem neben der Planbarkeit auch auf Verlässlichkeit. Wird nun von dem Kunden nach kurzer Zeit wieder nach einem Kredit nachgefragt, stellen sich Banken einige Fragen. Warum benötigt der Kreditnehmer wieder Geld, wenn dieser doch gerade einen Kredit erhalten hat. Das kann für die Bank ein Hinweis sein, dass die finanzielle Solidarität fehlt. Wer sich erst nach den sechs Monaten nach einer Kreditaufstockung erkundigt, hat bessere Chancen auf eine Bewilligung.

Voraussetzungen für einen weiteren Kredit

  • Das Einkommen muss stimmen

Ist das Einkommen während der letzten Kreditanfrage nicht gestiegen, so wird eine erneute Prüfung der Bonität fällig. Das Einkommen muss nach Abzug aller Kosten, einen ausreichenden finanziellen Spielraum erbringen. Die monatliche Belastung sollte mit einer erhöhten Kreditrate nicht zu sehr ansteigen. Eventuell kann dann mit einer verlängerten Laufzeit die Kreditrate angepasst werden. Das allerdings verteuert den Kredit, senkt aber die monatliche Belastung.

  • Die Bonität wird geprüft

Wird eine Kreditaufstockung gewünscht, so wird bei der geldgebenden Bank eine erneute Konditions- oder Kreditanfrage durchgeführt. Damit sie Erfolg hat, sollte die Bonität sich nicht verschlechtert haben. Das bedeutet für den Kreditnehmer, neben dem ausreichenden Einkommen, eine saubere Schufa. Es sollten die Rechnungen stets pünktlich bezahlt werden und dadurch vermieden, dass Beträge vom Konto gepfändet werden. Negativ wirken sich zudem Zahlungen an ein Inkassobüro, die man aus den Kontoauszügen erkennen kann. Die besten Chancen haben Kreditnehmer, die ihre Finanzen im Griff und ein „guter Schuldner“ sind. Kreditnehmer sollten wissen, dass eine gute Bonität günstige Konditionen bei der Kreditaufstockung sind.

Neuer Kredit oder bestehenden Kredit umschulden?

Kreditnehmer haben die Möglichkeit, anstatt einen Kredit aufzustocken, einen komplett neuen Kredit aufzunehmen und den alten Kredit umschulden. Diesen Vorgang sollten Kreditnehmer im Fokus haben, wenn der neue Kredit bessere Zinsen bringt. Damit können Kreditnehmer mehrere hundert oder tausende Euro sparen. Wer noch einen alten Kredit bezahlt, sollte sich über einen günstigeren Zinssatz informieren. Wenn dann noch die Laufzeit an die finanzielle Lage angepasst wird, erhalten Kreditnehmer oftmals bei einem Kredit aufstocken, einen größeren finanziellen Spielraum und das jeden Monat. Bevor sich Kreditnehmer für einen Kreditgeber entscheiden, sollte zuerst ein Kreditvergleich vorgenommen werden. Damit kann der Kreditnehmer genau feststellen, wie viel Ersparnis bei einer Kreditaufstockung entstehen.

So klappt es mit der Kreditaufstockung

Wer sich dafür entscheidet einen Kredit umzuschulden oder aufzustocken, der muss einige Voraussetzungen erfüllen. Das wird der gleiche Vorgang wie bei der ersten Kreditaufnahme sein.

Die Voraussetzungen sind bei Kreditbedarf, dass die Schufa keine negativen Einträge haben sollte. Der Kreditnehmer kann das noch vor der Kreditaufstockung, indem er eine Selbstauskunft bei der Schufa anfordert. Das Einkommen muss entsprechend hoch sein, damit die monatlich anfallenden Kreditraten problemlos bezahlt werden können. Andere Kreditverbindlichkeiten sollten überschaubar sein. Kreditraten aus vorigen Krediten sollten stets pünktlich bezahlt worden sein.

Mit dem Kreditvergleich werden Ihnen einige Anbieter angezeigt, die problemlos zu vergleichen sind. Dennoch sollten Sie für eine Kreditaufstockung bei der Bank beantragen, an dem der alte Kredit bedient wird. Zeigen sich hier keine guten Konditionen, kann der alte Kredit abgelöst werden und ein neuer Kredit beantragt werden.

Ein Kredit aufstocken ist eigentlich immer möglich. Die Aufstockung sollte aber erst in sechs Monaten erfolgen. Banken haben hier eine sogenannte Sperrfrist eingerichtet, um die Zuverlässigkeit des Kreditnehmers zu testen. Außerdem sollte bei einer Umschuldung an die Vorfälligkeitsentschädigung gedacht werden. Die berechnen Banken sich, da sie durch die Umschuldung oft einen Zinsverlust haben. Wird eine Aufstockung abgelehnt, besteht durchaus die Möglichkeit, dass eine andere Bank den Kredit gewährt. Auch wenn ein anderer Anbieter einen besseren Zinssatz anbietet, sollte an eine Umschuldung gedacht werden. Wenn die Kreditrate festgelegt wird, sollten Kreditnehmer daran denken, für unvorhergesehene Ausgaben einen Puffer zurückzulegen. Die Rate sollte stets an das Einkommen festgelegt werden.

Mein Name ist Bechthold Christiane und schreibe leidenschaftlich Fachartikel. In meiner langen Berufslaufbahn kann ich eine 30-jährige Tätigkeit im Medien-, Kredit und medizinischen Bereich vorweisen. Ich überzeuge mit meiner Zuverlässigkeit und Qualität von jounalistischen Fachberichten.

Kategorien